Was ist Orientierungssport? Was ist Orientierungssport?

Beim Orientierungssport werden mit Hilfe von Karte und Kompass mehrere Kontrollpunkte (so genannte Posten) im Gelände angelaufen oder angefahren. Die Standorte dieser Posten sind in einer speziellen Orientierungssportkarte eingezeichnet, welche jeder Teilnehmer nach dem Start erhält. In der Regel sind die Posten zu einer Bahn verbunden und müssen in der vorgegebenen Reihenfolge absolviert werden. 

Ziel beim Orientierungslauf (OL), Ski-Orientierungslauf (Ski-OL) und Mountainbike-Orienteering (MTB-O) ist es, die komplette Bahn in der schnellsten Zeit zu bewältigen. Als Beweismittel für das Anlaufen bzw. Anfahren der Posten dient ein elektronischer Chip. 

Beim Präzisionsorientieren (Trail Orienteering, Trail-O) müssen die Kontrollpunkte aus der Entfernung exakt bestimmt werden. Dabei stehen die technischen Fähigkeiten bei der Kartenarbeit und Postenzuordnung im Vordergrund. 

Geeignet ist der Orientierungssport für fast alle Alters- und Fitnessklassen. Durch die technische Komponente haben auch vermeintlich langsamere Läufer, Radfahrer oder Skiläufer gute Chancen auf eine vordere Platzierung. Das Präzisionsorientieren bietet auch körperlich beeinträchtigen Sportlern eine Teilnahme ohne Nachteile.

Welche Ausrüstung ist notwendig?

Wie läuft eine Veranstaltung ab?

Wo finde ich einen Verein?

 

Definitionen der einzelnen Orientierungssportarten

 
Videos

 
Flyer Orientierungslauf