DOSV DOSV

30. Oktober 2021

Comeback der Bewegung im O-Sport

Die Corona-Pandemie hat sich zur größten wirtschaftlichen Krise der Nachkriegszeit entwickelt – inkl. massiver gesellschaftlicher Auswirkungen auf den organisierten und nicht-organisierten Sport. Und auf die Gesundheit der Bevölkerung. Die Kampagne „COMEBACK“ zur Öffnung des Sports und der Erhaltung seiner Vereinslandschaft des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) ist ein wichtiger Baustein, um Menschen für Bewegung, Sport und einen gesunden, aktiven Lebensstil zu motivieren. Für den O-Sport wurden nun die ersten Werbevorlagen erarbeitet und zur Verfügung gestellt.

Das oberste Ziel des Deutschen Orientierungssport-Verbandes besteht seit der Gründung in der Vertretung und Förderung der gemeinsamen Interessen aller Sportlerinnen und Sportler der Orientierungssportarten. Im Zuge der Pandemie wurden zahlreiche Errungenschaften, wie beispielsweise der O-Manager als Meldesystem, zur Selbstverständlichkeit im Kreise der Orientierungssportler.

Aufgrund der Einschränkungen in den vergangenen Monaten mussten sich unzählige Sportvereine mit Mitgliederschwund, Einnahmeausfällen und erhöhten Kosten auseinandersetzen. Die aktuelle Entwicklung im Pandemiegeschehen sowie die kommenden Wintermonate sorgen vielerorts weiterhin für unsichere Rahmenbedingungen.

Trotzdem gilt es für die Vereine der Orientierungssportarten auch an die Zeit danach zu denken. Um die Unterstützungsmöglichkeiten im Zuge der Comeback-Aktion abzuklären, wurde sich direkt mit dem Marketing des DOSB ausgetauscht.

Im Nachgang wurden die ersten drei Comeback-Vorlagen erarbeitet, welche frei zur Werbung für den Orientierungssport verwendet werden können. Die Originale in höherer Auflösung sind in der Mediendatenbank abgelegt. Weitere Vorlagen können entweder selbstständig über die Homepage der Aktion erarbeitet oder aus einem allgemeinen Angebot ausgewählt und bestellt werden.

Alternativ können bestimmte Themenwünsche im Orientierungssport auch über die Kontaktadresse presse@o-sport.de angefragt werden. Hierbei besteht auch die Variante eigene Bilder oder Vorlagen in hoher Auflösung an uns zu senden, um somit seine ganz eigenen Werbematerialien zur Verfügung zu haben.

Auch bei den Themen Druck und eigene Marketingaktionen werden Unterstützungsmöglichkeiten angeboten. Zahlreichen Vereinen sollte der Service inzwischen schon bei den Orientierungssport-Flyern bekannt sein, wo seit Jahren individuelle Exemplare für die Druckvorstufe oder in gedruckter Form bereitgestellt werden.

Mehr:
Homepage Comeback fit
Comeback der Bewegung in der Mediendatenbank
Flyer im Orientierungssport