TK (DTB) TK (DTB)

28. November 2021

Halbzeit der A-Trainerausbildung

Erstmals seit 35 Jahren gibt es wieder eine Trainerausbildung zur A-Lizenz im Orientierungslauf. Seit Mitte September bilden sich rund 20 B-Trainer für die höchste Trainerlizenz fort. Die bis Februar überwiegend online geplante Ausbildung hatte an diesem Wochenende mit dem ersten von insgesamt zwei Präsenzwochenenden ihre Halbzeit.

Nachdem zu den Online-Terminen bereits viele Experten wie beispielsweise Christine Lüscher-Fogtmann, Bjørn Axel Gran, Torben Wendler oder Thomas Meier mit unterschiedlichen Schwerpunkten über ihre Tätigkeiten als Nationaltrainer referiert haben, standen in Göttingen externe Experten wie Prof. Dr. Oliver Stoll und Tobias Billert im Mittelpunkt.

Der Sportpsychologe Oliver Stoll leitet den Arbeitsbereich Sportpsychologie & Sportpädagogik & Sportsoziologie im Institut für Sportwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Er brachte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern viele wichtige psychologische Aspekte gerade bei der Vor- und Nachbereitung von Wettkämpfen und Trainings nahe. Zudem vermittelte er anschaulich, wie Trainer ihren Aktiven beim Umgang mit Stresssituationen zum Beispiel in Staffelrennen oder bei Orientierungsfehlern helfen können. Für die Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer war das ein spannender Einblick in die Sportpsychologie.

Tobias Billert ist Physiotherapeut der deutschen Turn-Nationalmannschaft. Der Vize-Europameister mit der DDR-Juniorenauswahl im Turnen betreibt heute eine erfolgreiche Praxis in Potsdam und ist immer noch hautnah dran am Spitzensport. Er zeigte nicht nur, wie man Aktive mit wenigen effektiven Übungen auf deren motorischen Fähigkeiten testen kann. Das Mitglied des DTB-Physiotherapeutenstabs hatte auch praktische Übungen mitgebracht, mit denen die Beweglichkeit erhöht werden kann. Ein sehr praxisnaher Vortrag, der bei den angehenden A-Trainern sehr gut ankam.

Weitere Vorträge von Ole Hennseler und Uwe Dresel drehten sich um mentales Training und Orientierungstechniken, die am Sonntag in der Praxis umgesetzt wurden. Nach drei Online-Terminen in diesem Jahr geht der Kursus unter Leitung von Sven Hommen, Uwe Dresel und Alfons Ebneth in kommenden Jahr mit mehreren Online-Terminen weiter, ehe die Prüfungen und das Abschlusswochenende Ende Februar ebenfalls wieder in Göttingen anstehen.