TK (DTB) TK (DTB)

05. Dezember 2014

Trainer bilden sich in Göttingen fort

Wie weit muss ich meine Kenntnisse im Leistungssport vertiefen? Dieser Frage gingen am Wochenende die A- und B-Trainer auf dem Forbildungs-Lehrgang in Göttingen nach. Der TK-Beauftragte für Aus- und Fortbildung, André Kwiatkowski, hatte zum Lizenzverlängerungs-Lehrgang nach Südniedersachsen eingeladen.

Aus acht Landesverbänden waren insgesamt 15 Teilnehmer zu der Wochenend-Veranstaltung gekommen. Sie konnten verschiedene Themen unter fachkundigen Refereten bearbeiten. Extra aus Norwegen angereist war Torben Wendler. Der norwegische Jugendauswahltrainer hatte seine OL-Karriere beim SV Wissenschaft Quedlinburg begonnen, ehe er seinen Lebensmittelpunkt nach Skandinavien verlegte, wo er später auf die Trainerseite wechselte.

Für die Praxiseinheiten stand Wilf Holloway ein. Der ehemalige britische Nationaltrainer hatte in Göttingen wieder mehrere verschiedene OL-Varianten erarbeitet. Schließlich stand auch noch der Bundeswehr-Beauftragte für OL, Hans-Joachim Riehl, als Referent zur Verfügung.

Stattfinden konnte diese Veranstaltung dank der Unterstützung des Fördervereins Orientierungslauf und des Niedersächsischen Turner-Bundes. Der Deutsche Turner-Bund und das TK stellen für solche Trainerfortbildung keine Gelder zur Verfügung.