Ole Hennseler Ole Hennseler

Wohnort:
Göttingen
Beruf:
Dualer Student Elektro- und Informationstechnik
Jahrgang:
1998
Heimtrainer:
Martin Hennseler
Trainingspartner:
Leichtathleten der LG Göttingen, WG-Mitbewohner, sowie OLer in Göttingen
Erfolge:
10. WOC-Staffel 2019 (2. Strecke)
12. JWOC Long 2018
68. WC middle 2019
1. DBK Nacht 2020
Rückblick:

Das Trainingsjahr 2020 war für mich, wie sicherlich für viele eine ganz neue Erfahrung, nicht nur bedingt durch die Pandemie. Für mich war es das erste Jahr in dem ich wirklich so viel mit Verletzungen zu kämpfen hatte, dass ein kontinuierlicher Trainingsaufbau übers Jahr hinweg einfach nicht möglich war, bzw. immer wieder unterbrochen wurde. In gewisser Weise kam es mir da fast entgegen, dass kaum Wettkämpfe stattgefunden haben, da ich so mehr Zeit hatte meine Probleme intensiv untersuchen zu lassen und auszukurieren, ohne durch anstehende Wettkämpfe unter Druck zu geraten.

Positiv mitnehmen, kann ich auf jeden Fall, dass ich, nach dem Einstiegsprogramm im letzten Winter jetzt regelmäßig ein Langhanteltraining als Krafttraining zusätzlich zum gewohnten Stabilisationstraining einbauen konnte. Leider wurde das durch geschlossene Fitnessstudios von Zeit zu Zeit etwas eingeschränkt, aber grundsätzlich denke ich, dass es mich gerade im Bezug auf Kraft- und Schnelligkeitsausdauer weiter vorwärts bringen kann! 

Mit Beginn der Saison begannen leider auch Kniebeschwerden, sodass ich erst mal eine Pause eingelegt habe. Medizinisches Fazit war eine eine minimale Dysbalance im ISG, ein Problem, was sich laut Osteopath über sehr lange Zeit (Jahre) aufgebaut hat und auch entsprechend lange brauchen wird um es effektiv kompensieren zu können. Konkret hieß das viel (und vor allem regelmäßiges) Dehnen und Mobilisation. Nach 3 Monaten mit fast täglichen Übungen, anfangs viel Alternativtraining und später auch wieder Lauftraining, konnte ich wieder einigermaßen viele Laufeinheiten machen.

Durch das viele Alternativtraining hatte ich sogar eine passable Form, mit der ich die begründete Hoffnung hatte zum Euromeeting in ordentlicher Wettkampfform zu sein. Leider dann im Schweiz-TL ziemlich ungewöhnlich schräg vorn über umgeknickt, was mich erst mal wieder komplett raus genommen hat. Die Regeneration lief wegen erneutem Umknicken leider nicht optimal, sodass ich mich bis Ende der Saison wieder mit viel Alternativtraining beschäftigt habe.

Insgesamt für mich also mehr Alternativtraining als Lauf- und OL-Trainings im vergangenen Jahr. Einerseits ist das traurig, anderseits habe ich die Bestätigung bekommen, dass ich vielfältige Möglichkeiten habe mit Alternativtraining ein gutes Fitnesslevel zu halten und sogar aufzubauen. Auf der Strecke bleibt dabei vor allem die O-Technik und natürlich die Wettkampfroutine.

Erfreulich ist auch, dass das kontinuierliche Dehnen Wirkung zeigt. Jedenfalls auf die Beweglichkeit. Mit dem passenden Training dann hoffentlich auf aufs Lauftempo.

Die hoffe ich im neuen Jahr wieder aufbauen zu können und vor allem ohne größere Verletzungen, möglichst viel Konstanz ins Training bringen zu können.

 

Ausblick:

Mein Hauptziel für die Saison ist durch kontinuierlich gesteigertes Training, viel Dehnen, Stabilisation und Mobilisation wieder Wettkämpfe auf höchstem Niveau (und überhaupt!) bestreiten zu können. 

Momentan ist mein umgeknickter Fuß noch zu instabil für Querlauftraining und OL, aber ich werde mich mit Tempo- und Memotraining auf der Bahn vorbereiten. Gerade die Memo- bzw. Visualisierungstrainings machen mir auch wirklich Spaß und sind ein gutes Mental und Techniktraining. Zudem werde ich in den ersten Monaten noch viel Alternativtraining machen, um einen ordentlichen Umfang zu erreichen. 

Dann hoffe ich in den Frühlings-TLs wieder ins normale OL-Training einsteigen zu können. 

Meine Zielwettkämpfe für 2021 sind die EM in der Schweiz, die WM in Tschechien, sowie der Weltcupabschluss in Italien.

 

Die Motivation darauf, dass wieder internationalen Wettkämpfe stattfinden werden, sowie der Spaß am Training mit vielen verschiedenen Trainingspartnern treibt mich momentan gut an viel Zeit und Muße ins Training und alles drum herum zu investieren! 

Wer mal reinschauen möchte, findet mein aktuelles Training hier: https://www.attackpoint.org/log.jsp/user_13596

Ole Hennseler