Ole Hennseler Ole Hennseler

Beruf:
Dualer Student Elektro- und Informationstechnik
Jahrgang:
1998
Heimtrainer:
Martin Hennseler
Trainingspartner:
Leichtathleten der LG Göttingen, sowie OLer in Göttingen
Erfolge:
10. WOC-Staffel (2. Strecke)
67. WC Langdistanz Finnland
23. World Cup granskingsløp Langdistanz (WRE)
68. WC Mitteldistanz Schweiz
24. Smaaleneneløpet Langdistanz (WRE)
1. DBK Nacht
1. BRL Langdistanz Walddrehna
Rückblick:

Ich bin im Großen und Ganzen sehr zufrieden mit dem Trainingsjahr. Der Winter verlief komplett krankheitsfrei, was für eine super Konstanz sorgte und auch eine entsprechende Form zum Saisonbeginn. Leider hatte ich kurz vor Saisonbeginn etwas mit Kniebeschwerden zu kämpfen, die ich allerdings mit einer kleinen Pause auch in den Begriff bekam. Entsprechende Übungen sind bis heute ins Krafttraining eingebaut und sorgen zusammen mit mehr Konsequenz beim wöchentlichen Alternativtraining hoffentlich für genug Prävention. Sehr gut getan hat mir das Tempotraining mit den Leichtathleten, sowie mindestens 1 Kartentraining pro Woche und umfangreiches Koordinations- und Sprungkrafttraining.

Während der Saison haben mich vor allem die vielen Trainingslager-Kilometer vorangebracht, sodass ich auch nächstes Jahr wieder versuchen werde möglichst viele Trainingslager mitzunehmen. Läuferisch halfen neben den Physical-Trainingslagern vor allem Cross- und Volksläufe, die ich sowohl im Winter als auch in der Saison definitiv wieder möglichst zahlreich nutze.

Im Wettkampfbetrieb bin ich mit vielen Läufen ziemlich zufrieden, da ich es mehr und mehr hinbekomme sehr kontrolliert und dennoch mit gutem Tempo zu laufen. Zu Anfang der Saison hatte ich etwas Probleme damit, dass ich durch mein gesteigertes Lauftempo mit dem Orientieren nicht ganz hinterher kam. Durch viel Praxis in Trainingslager konnte ich das aber gut in den Griff bekommen. 

Die Saison hat mir nicht zuletzt durch die WOC-Staffel gezeigt, wie viel man zusätzlich mit einer intensiven mentalen Vorbereitung erreichen kann und daraus folgere ich, dass es sich auf jeden Fall lohnt die Arbeit in diesem Bereich zu intensivieren. Auch im allgemeinen hat mich die WM in Norwegen sehr motiviert weiterhin hart zu arbeiten und viel in den Leistungssport OL zu investieren, weil es am Ende super viel Spaß macht.

 

Ausblick:

Mein Plan für diese Saison ist es auch im Sprint-OL konkurrenzfähiger zu werden, nicht zuletzt weil dieses international immer mehr an Bedeutung gewinnt und 2020 eine Sprint-WM ansteht, sowie 2021 die World-Games. An meinem Tempo arbeite ich schon seit längerer Zeit intensiver profitiere vor allem von den Tempotrainings mit den Göttinger Mittelstrecklern. Zusätzlich ist es mein Ziel mir in dieser Saison durch viele Sprinttrainings und -Wettkämpfe eine solide Sprintroutine zuzulegen. Im Allgemeinen wird mir dieses Training sicher auch im Wald von Nutzen sein.

Das hat im Wald schon zuletzt ziemlich gut funktioniert und auch das möchte ich natürlich weiter optimieren. Die in der 2. Saisonhälfte anstehende EM in Estland ist da auf jeden Fall mein Ziel. Im Allgemeinen gilt es hier für mich in dieser Saison auch möglichst viel Erfahrung bei internationalen Wettkämpfen, wie Weltcups zu sammeln. 

Dabei will ich auch an der mentalen Komponente, die mich im letzten Jahr viel vorwärts gebracht hat intensiv arbeiten. Gerade für die Sprintdistanz ist es da noch ein gutes Stück Arbeit eine solide Tempohärte zu entwickeln, nicht nur physisch, sondern auch mental im Bezug auf mein Selbstvertrauen und die Fähigkeit mich von Anfang an und im Mittelteil des Rennens zu verausgaben. Zum Ende hin war das bis jetzt nie ein Problem und ich hatte eher noch Reserven, was ich darauf zurückführe, dass ich mich vorher eher unterschätze. Daran will ich auf jeden Fall arbeiten.

Die Motivation u.a. durch die internationalen Wettkämpfe im letzten Jahr treibt mich momentan gut an viel Zeit und Muße ins Training und alles drum herum zu investieren und dabei viel Spaß zu haben.

 

Wer mal reinschauen möchte, findet mein aktuelles Training hier: https://www.attackpoint.org/log.jsp/user_13596

Ole Hennseler