Bundesrangliste Orientierungslauf Bundesrangliste Orientierungslauf

Die Bundesrangliste (BRL) ist die nationale Vergleichsrangliste im Orientierungslauf. Jährlich werden zwischen acht und zwölf Bundesranglistenläufe in ganz Deutschland ausgetragen. Die Platzierung des Läufers errechnet sich aus den Punktewerten von bis zu drei Läufen der Saison. Dabei ergibt sich der Punktestand als der höchste Wert dieser drei Möglichkeiten:

  • Mittelwert der Punkte der besten drei Läufe
  • Mittelwert der Punkte der besten zwei Läufe minus 10 %
  • Puntwert des besten Laufes minus 15 %

Das genaue Verfahren zur Berechnung der Punkte ist in Anlage 3 der Wettkampfbestimmungen Orientierungslauf geregelt. Als Bundesranglistenführer fungieren Veronika Lange und Jürgen Schubert.

Der BRL-Modus erlaubt einen geschlechts- und altersübergreifenden Vergleich von Athletinnen und Athleten über alle Kategorien hinweg. Gewertet wird man bei der Bundesrangliste nicht in der Kategorie, in der man startet, sondern stets in der Kategorie, der man gemäß dem Alter angehört. Die Bundesranglistensieger jeder Altersklasse werden am Ende des Jahres mit einem vom Förderverein gestifteten Preis geehrt.

Seit 2019 wird die Bundesrangliste im O-Manager berechnet.

↗ Bundesrangliste 2020 im O-Manager

 
Bundesranglisten-Archiv