OL OL

20. August 2022

World University Championship - Sprintstaffel

An Tag 3 der Wettkämpfe stand die Sprintstaffel im regnerischen Langenthal an. Für Team Deutschland gingen Meike Hennseler, Colin Kolbe, Anton Silier & Sophie Kraus an den Start.

Auf das international noch unerfahrene Team warteten technisch anspruchsvolle Routenwahlen, kleine Durchgänge und viel Gegnerkontakt.

Während viele andere Nationen bereits auf den ersten Strecken Fehlstempel machten, löste das deutsche Team die Herausforderung weitgehend souverän. 

Das schnelle Rennen wurde zunächst von Schweden dominiert. Nachdem der zweite schwedische Läufer einen Fehler verzeichnete, löste die Schweiz Schweden an der Spitze ab und brachte einen weiteren Heimsieg in dieser Woche nach Hause. Die schwedische Läuferin konnte den zweiten Platz noch vor Finnland verteidigen. Um Platz 4 ergab sich ein spannender Kampf zwischen Spanien und Großbritannien, den Spanien letztendlich für sich gewinnen konnte.

Der gesamte Lauf wurde von vielen Zuschauern vor Ort verfolgt und alle LäuferInnen lautstark angefeuert, sodass die Stimmung trotz des grauen Himmels toll war.

Insgesamt zieht das deutsche Team ein positives Fazit aus dem Wettkampf. Alle LäuferInnen hatten viel Spaß auf der anspruchsvollen Strecke und besonders Meike, Sophie und Anton freuen sich, internationale Sprintstaffel-Erfahrung gesammelt zu haben. Mit 10:45 Minuten Rückstand wurden das Team 16.

Ergebnis

1.

SUI

D. Stadler, T. Suter, T. Polsini, E. Gemperle

50:39 Minuten

2.

SWE

V. von Krusenstierna, J. Gustafsson, A. Mollén, T. Östberg

+0:43

3.

FIN

E. Mattila, T. Oksanen, T. Heikkilä, I. Nurminen

+0:55

16.

GER

M. Hennseler, C. Kolbe, A. Silier, S. Kraus

+10:45