OL OL

14. Juli 2021

Team Germany für die World Games qualifiziert!

Wie die IOF am Mittwochmorgen bestätigte, hat sich das deutsche Nationalteam im Orientierungslauf den angestrebten Startplatz für die World Games 2022 in Birmingham im US-Bundesstaat Alabama gesichert.

Somit können zum ersten Mal seit 2005 in Duisburg wieder vier Athlet*innen des DTB die deutschen Farben in den Orientierungslaufwettbewerben vertreten. 

Wer im Juli 2022 zum auserlesenen Kreis der 80 Athlet*innen gehören wird, die im südlich der Stadt gelegenen Oak Mountain State Park um die Medaillen laufen werden, wird sich erst im kommenden Frühjahr entscheiden. 

Die Wettkämpfe werden im Sprint, der Mitteldistanz und einer Mixed-Sprint-Staffel ausgetragen. Es sind somit sowohl gute Sprintqualitäten, als auch ausgewiesene technische Fähigkeiten für anspruchsvolles Waldgelände gefragt.

Eine deutliche Vorwärtsbewegung im deutschen Elite-Orientierungslauf ist sichtbar. Im Frühjahr konnte ein neuer Ausrüstervertrag abgeschlossen werden. In einem Ausschreibungsverfahren hat der bisherige Lieferant noname das attraktivste Angebot eingereicht. Drei Tage vor der Abreise zur WM 2021 ist kistenweise Material in Dresden eingetroffen. Dank der zusätzlichen finanziellen Unterstützung für die Athlet*innen des Nachwuchskaders durch den Förderverein, ist der OL-Bundeskader international und bei offiziellen Kadermaßnahmen ab sofort in attraktiver weiß-schwarz-rot-goldener Bekleidung unterwegs.

"The World Games 2021" sind wie so Vieles der Pandemie zum Opfer gefallen und um ein Jahr nach hinten verschoben worden. Durch den Ausfall der Sprint-OL-WM 2020 musste die IOF auch einen neuen Qualifikationsmodus finden. Und das war die verbliebene kleine Chance, nach den Heimspielen von 2005 in Duisburg erstmals wieder ein deutsches Team entsenden zu können. Die Möglichkeit, als bestes nicht vorqualifiziertes europäisches Team über die Resultate der beiden Wald-Staffeln der WM 2021 die Qualifikation schaffen zu können, wurde in den Trainingslagern im vergangenen Jahr thematisiert und für dieses Jahr zum teaminternen Ziel erklärt.

Nach der mit Abstand besten Teamleistung in den Einzelwettkämpfen – zum Vergleich: bei den letzten vier "Voll-WMs" gab es jeweils drei bis vier Top-40 Plätze, in diesem Jahr waren es elf (!) – folgte in der Staffel tatsächlich die erhoffte und erklärte "Lieferung". Mit einem souveränen 12. Platz legte die Frauenstaffel mit der Maximalpunktzahl von 10 vor, die Männer zogen nach. Der fantastische 8. Staffelrang bedeutete 9 Punkte und machte die Sache klar und Deutschland qualifiziert sich schließlich deutlich für "The World Games 2022" in Birmingham, Alabama.

Mehr zur Bedeutung der World Games für den deutschen Orientierungslauf, was die World Games sind und was nötig ist, damit der Aufwärtstrend im Bundeskader weiter gehen kann, folgt in einem späteren Artikel.

Mehr:
Mitteilung der IOF zur World-Games-Qualifikation
Bericht über die World-Games-Qualifikation auf der DTB-Homepage