OL OL

20. Juni 2022

Nominierungen EYOC und JWOC

Die Teams für die EYOC in Ungarn und die JWOC in Portugal wurden nominiert. Es wurde fast die volle Startplatzkapazität ausgeschöpft, wobei es auch einige Doppelstarts für beide Wettkämpfe gibt.

Zur EYOC vom 01.-04.07. in Ungarn wird das Team mit 16 AthletInnen fahren. Die Anreise erfolgt bereits einige Tage früher. Es wurde in diesem Jahr kein Vorbereitungstrainingslager vor Ort durchgeführt, deshalb sollen diese zusätzlichen Tage für die Geländegewöhnung genutzt werden. Auch die Akklimatisierung an das warme, trockene Wetter, das bereits den Teilnehmenden der JWOC 2018 zu schaffen machte, kann in diesen zusätzlichen Tagen erfolgen. Grundsätzlich geht es bei der EYOC vor allem darum, erste internationale Erfahrung zu sammeln. Dabei gibt es sicherlich auch einige LäuferInnen, denen gute und auch sehr gute Ergebnisse zuzutrauen sind. Bundestrainer Thilo Bruns hebt hier vor allem die sehr stark besetzte D18 hervor. Konkrete Erwartungen möchte er aber nicht formulieren, um die AthletInnen nicht übermäßig unter Druck zu setzen.

Zumindest klimatisch werden die Herausforderungen bei der JWOC vom 10.-16.07. in Porutgal ähnlich der EYOC. Warmes Wetter, dazu steiniges, detailliertes Gelände werden den LäuferInnen würdige Titelkämpfe bieten. Ein Teil des JWOC Teams ist bereits im Vorfeld vor Ort gewesen und hat eine Woche lang auf wettkampfrelevanten Karten trainiert. Zum Abschluss wurden zwei Wettkämpfe in portugiesischem Gelände gelaufen.
Die Erwartungen an das Team sind quasi gegensätzlich zur EYOC. Während bei den Damen ein sehr junges Team an den Start geht, das vor allem Erfahrung sammeln soll, sind die Herren stark besetzt, so dass hier sicherlich gute Ergebnisse möglich sind. Mit Spannung kann auch die Staffel erwartet werden. Einige der Damen starten sowohl bei der EYOC wie bei der JWOC, wobei die Doppelstarterinnen nicht in der Langdistanz an den Start gehen werden. Geprägt wurde die Nominierung auch von einigen Ausfällen und Absagen. Unter anderem wird  der amtierende Jugendeuropameister Konrad Stamer zur Schonung nach langer Verletzung nicht an den Start gehen.

 

EYOC

D16
Annika Stamer
Anne Kästner
Juliane Burgmair
Stanja Lindig
Ersatz: Mila Fischer

D18
Jule Roßner
Julia Fritz
Marlene Fritz
Lone Pompe
Ersatz: Franka Klein

H16
Loic Dequiedt
Ole Magnus Baath
David Saupe
Jakob Drechsler

H18
Till Buchberger
Marek Siegert
Moritz Lucke
Vincent Kunckel
Ersatz 16+18: Lennart Mühlstädt

 

JWOC

D20
Emma Caspari
Julia Fritz
Marlene Fritz
Lone Pompe
Franka Klein
Anna Mühlstädt

H20
Lucas Imbsweiler
Konstantin Kunckel
Anselm Reichenbach
Marek Pompe
Ersatz: Malte Bormann

Mehr:
Homepage EYOC
Homepage JWOC