OL OL

23. Juni 2021

Nominierung EYOC und JWOC 2021

Nach den Sichtungsläufen (19.06.2021 Mitteldistanz und Sprint, 20.06.2021 Langdistanz) in Hahnenklee/Harz hat das Nominierungsgremium Nachwuchs die Teilnehmer für die Jugend-Europameisterschaft (EYOC) und die Juniorenweltmeisterschaft (JWOC) 2021 nominiert.

EYOC 19.-22. August 2021 in Vilnius (Litauen)

H16
Loic Dequiedt - SV Robotron Dresden
Jakob Oechler – OLV Landshut
David Saupe – Post SV Dresden
Till Buchberger - MTV Seesen

Alle Startplätze konnten auf Grund der erzielten Ergebnisse während der drei Sichtungsläufe vergeben werden.

H18
Konrad Stamer – Preetzer TSV
Marek Pompe – SV Robotron Dresden
Anselm Reichenbach - SSV Planeta Radebeul
Konstantin Kunckel – USV TU Dresden
Marek Siegert – USV TU Dresden (Ersatzläufer)

Konrad und Marek haben sich als Erster und Zweiter der Qualifikation direkt empfohlen. Anselms Nominierung erfolgte auf Basis des Nachweises vereinbarter Ersatzleistungen, da er durch erschwerte Reisebedingungen die Qualifikation nicht wahrnehmen konnte.

Konstantin wurde durch Trainerentscheid vorbehaltlich seines Formaufbaus nach Verletzung nominiert. Der Leistungsnachweis erfolgt in Absprache mit dem Cheftrainer Nachwuchs.

Marek Siegert wurde als Dritter der Qualifikation als Ersatzläufer nominiert. Die Einsatzbestätigung erfolgt spätestens zwei Tage vor der namentlichen Meldung des EYOC Teams am 9. August.

D16
Jule Roßner – OK Leipzig
Stanja Lindig – SSV Planeta Radebeul
Annika Stamer – Preetzer TSV
Marlene Fritz – OL Team Filder

Alle Startplätze konnten auf Grund der erzielten Ergebnisse während der drei Sichtungsläufe vergeben werden. Jule hat alle Qualifikationsläufe gewonnen.

D18
Emma Caspari – OL Team Lippe
Pina Mauch – Berliner Turnerschaft
Anne Kästner – TV Oberbexbach
Lone Pompe – SV Robotron Dresden

Elsa Barthel (USV TU Dresden) konnte die Qualifikation deutlich in der D18/20 für sich entscheiden. Sie kann Ihren Startplatz bei der EYOC nicht wahrnehmen. Emma und Pina als nächste Punktbeste bekommen die direkten Startplätze.

Die hohe Leistungsdichte in der D16 ermöglicht ein Auffüllen der D18-Startplätze durch die D16erinnen Anne Kästner und Lone Pompe (Trainerentscheid – Gesamtleistung). In Anbetracht des zu erwartenden technisch anspruchsvollem Geländes basiert die Entscheidung auf der von beiden zu erwartenden o-technischen Leistung.

Das Team reist bereits am 14. August zur letzten Vorbereitung vor Ort an.

 

JWOC 5.-10. September 2021 Kocaeli (Türkei)

H18/20
Martin Scheuermann – SSV Planeta Radebeul
Konrad Stamer – Preetzer TSV
Matti Bruns – MTK Bad Harzburg
Anselm Reichenbach – SSV Planeta Radebeul
Marek Pompe – SV Robotron Dresden
Anton Silier – Preetzer TSV
Till Geiler – USV Jena (Ersatzläufer)

Die vier Punktbesten der Qualifikation, Martin, Matti, Konrad und Marek Pompe haben sich direkt qualifiziert. Anselms Nominierung erfolgte auf Basis des Nachweises vereinbarter Ersatzleistungen, da er durch erschwerte Reisebedingungen die Qualifikation nicht wahrnehmen konnte. Anton als weiterer Punktbester komplettiert das Team. Till als Ersatzläufer hält sich bis Ende Juli bereit.

D18/20
Elsa Marie Barthel – USV TU Dresden
Emma Caspari – OL Team Lippe
Pina Mauch – Berliner Turnerschaft
Lotta Weyenmeyer – IF Thor (SWE)
Charlotte Leonhardt – SV IHW Alex 78 Berlin 

Das Team aus den drei Punktbesten der Qualifikation Elsa, Emma und Pina wird durch Lotta, die durch Trainerentscheid auf Grund des Nachweises vereinbarter Ersatzleistungen ins Team nominiert wurde, und durch Charlotte, die nach langer Verletzungspause wieder im Training ist, ergänzt.

Das Team reist bereits am 28.8. zur Vorbereitung vor Ort an, da auf Grund der pandemischen Lage keines der vorgelagerten Vorbereitungscamps genutzt werden konnte.


Wir wünschen allen Athleten eine gute Vorbereitung auf die anstehenden Einsätze.

Mehr:
Homepage Junioren-Weltmeisterschaften (JWOC) 2021 in Kocaeli (Türkei)
Homepage Jugend-Europameisterschaften (EYOC) 2021 in Vilnius (Litauen)