OL OL

10. April 2021

MapRun-Informationen nun auf o-sport.de

Orientierungssport kontaktfrei und coronatauglich - Angebote mit den MapRun-Apps erfreuen sich steigender Beliebtheit. Nun gibt es eine eigene Unterseite auf o-sport.de, auf der auch die regionalen MapRun-Administratoren aufgelistet sind.

Die MapRun-Apps MapRun6, MapRunF und MapRunG bieten ganz neue Möglichkeiten für OL-Trainings, aber auch für neue O-Formate, mit denen Menschen erreicht werden können, denen unsere Sportart bisher völlig unbekannt war. Insbesondere vereinfachen die Apps auch die Einführung von OL-Angeboten in den Schulen.

Es gibt also ganz viele neue Optionen, unserer Sportart mit diesen neuen Apps einen Schub zu verleihen, weshalb es sich lohnt, sich damit zu beschäftigen und alle Informationen hierzu auf o-sport.de zu bündeln.

Nicht zuletzt durch die Covid19-Pandemie hat sich die Nutzung von MapRun in Deutschland rapide ausgebreitet. Mittlerweile gibt es in Deutschland bereits neun MapRun-Administratoren, die die Rechte haben, MapRun-Events zu veröffentlichen. Diese sind nun auf der eigens erstellten MapRun-Seite auf o-sport.de aufgeführt und dienen als erste Ansprechpartner für MapRun-Neulinge. Die australischen MapRun-Entwickler sollten bei Fragen nicht direkt kontaktiert werden. Anfragen an die Entwickler werden ohnehin direkt an Ralf Wittiber weitergeleitet, der den Entwicklern aktuell als "Single Point of Contact" für Deutschland dient. Steigende Anfragen aus mehr als 45 Ländern sind direkt einfach nicht mehr zu bewältigen.

An dieser Stelle soll auch noch darauf hingewiesen werden, dass die MapRun-Apps sich über Spenden finanzieren. Die ursprünglichen Entwicklungskosten hat der Australische OL-Verband getragen, die Betriebskosten müssen nun von den Nutzern aufgewendet werden. Mit einer Spende von 50 Cent pro veröffentlichtem Lauf und Läufer ist der Betrieb kostendeckend.

Beispiele für neue Orientierungssport-Formate können in der MapRun-App beispielsweise unter Nordrhein Westfalen => Cologne oder unter dem unten angegebenen Link gefunden werden. Bei letzterem handelt es sich um eine O-Wanderung mit Rätseln veranstaltet von der Rheinischen Turnerjugend. Für die Strecke gibt es bereits etwa 100 Finisher – hauptsächlich Familien und zu 95% Menschen, die noch nie einen OL gemacht haben.

Mehr:
Informationen zu MapRun auf o-sport.de
MapRun-Orientierungswanderung der Rheinischen Turnerjugend