OL OL

13. September 2022

Jugendländer­vergleichskampf Rhein/Hessen

Eigentlich sollte der JLVK schon 2020 stattfinden, doch Corona hatte durch das Vorhaben einen dicken Strich gemacht. Jetzt ist es aber soweit und eine Arbeitsgemeinschaft bestehend aus  den OL-Freunden Mainz und der TGM Budenheim (beide aus Rheinhessen), sowie dem SC Königstein und dem OLV Steinberg (beide Hessen) hat einen anspruchsvollen Wettkampf vorbereitet.

Alle vier Vereine haben Erfahrungen mit dem JLVK. Die Rheinhessen waren bereits zweimal Ausrichter, die Hessen konnten diese Veranstaltung schon einmal im Jahr 1993 auf der selben Zielwiese durchführen. Seitdem wurde die Karte mehrfach überarbeitet und erweitert. Im Jahr 2018 richteten die OL-Freunde Mainz dort die DM-Lang aus.

Das Wettkampfgelände befindet sich westlich von Hofheim am Taunus, zwischen Eppstein und Wildsachsen. Das Gelände besteht größtenteils aus einem Buchen-Eichen-Mischwald, teilweise mit Naturverjüngungen. Es gibt nur wenige flache Passagen, meist führen die Bahnen durch mittelsteiles Gelände. Für die Bahnlegung der verschiedenen Altersklassen ergeben sich viele anspruchsvolle Möglichkeiten zur Routenwahl, dabei wird schwierige Feinorientierung nicht zu kurz kommen. 

Favorit für den Gewinn der Gesamtwertung ist Sachsen, gefolgt von Niedersachsen und Bayern. Die Ergebnisse sind live über die Homepage abrufbar, so dass auch Daheimgebliebene mitfiebern können. Der JLVK ist für seine grandiose Stimmung bekannt. Ob am heimischen PC die gleiche Begeisterung aufkommen kann, darf zumindest bezweifelt werden.

JLVK2022 (sckoenigstein.de)