OL OL

03. Mai 2018

JLVK – Ländervergleichskampf rund um Berlin

Nach den Läufen in Groß Schönebeck am vergangenen Wochenende geht es für die Jugend am 5. und 6. Mai erneut in die Nähe von Berlin. Der Jugend- und Juniorenländervergleichskampf (JLVK) findet in Blankenfelde und Gräbendorf statt. Hier erwarten die rund 450 Teilnehmer zwei recht unterschiedliche Gelände. Ob auch dieses Mal der Landesverband Sachsen den JLVK gewinnen kann wie bereits 25 Mal zuvor?

Mit dem Wochenende nahe Berlin wird die beim Nachwuchs beliebte Veranstaltung bereits zum 42. Mal ausgetragen. Lange Zeit war ungewiss, ob und wo der JLVK 2018 stattfinden wird. Um den diesjährigen JLVK zu ermöglichen, packen Helfer aus allen Berliner OL-Vereinen mit an. Der Einzellauf am Samstag findet südlich von Berlin in Blankenfelde statt. In dem ehemals militärisch genutzten Gelände gibt es zahlreiche kleine Hügel, Kuppen und Panzerstellungen. Diese geben sicherlich gute Postenstandorte ab und werden die Feinorientierung fordern. Ein genaues Orientieren ist diesmal besonders wichtig, denn die Vegetation ist sehr dicht und gleicht einer grünen Hölle. Die Staffel am Sonntag in Gräbendorf wird dagegen in einem überwiegend offenen Kiefernwald ausgetragen. Dieses Gelände verspricht hohe Laufgeschwindigkeiten und viel Sichtkontakt und damit gute Voraussetzungen für spannende Entscheidungen.

Am Ende des Wochenendes werden drei Pokale vergeben, nämlich der 'Herbert-Schmidt-Pokal Jugendwertung', der 'Herbert-Schmidt-Pokal Juniorenwertung' und der 'Deutschland-Pokal' als Gesamtwertung. Sachsen konnte die Gesamtwertung schon zum 25. Mal für sich entscheiden und nahm in den letzten beiden Jahren sogar alle drei Pokale mit nach Hause. Ob die Sachsen auch in diesem Jahr stark genug sind, um alle drei Pokale abzuräumen, wird sich am Samstag ab 10 Uhr zeigen. Wie bei den anderen Landesverbänden auch zählt jeder Läufer und damit jeder Punkt.

Mehr:
Homepage Veranstaltung