OL OL

16. August 2020

Elitetipp im August: Der Eronen

Den OL-Schuh zu binden ohne dass er beim Lauf aufgehen kann- eine recht komplizierte Sache, die die meisten Orientierungsläufer mit selbst erfundenen Doppelknoten und mit Hilfe von zusätzlichen Tapestreifen lösen. Nach dem Lauf muss man dann (erschöpft und matschverschmiert) versuchen sein Kunstwerk wieder aufzukriegen- doch das geht auch anders.

Denn unter finnischen Orientierungsläufern hat sich ein Schuhknoten rumgesprochen, den ich nach seiner „Importeurin“ Jaana Eronen einfach mal „den Eronen“ getauft habe.

So geht‘s:

Binde Dir erstmal den Schuh mit einer gewöhnliche Schleife („Kreuzknoten“) um rauszufinden ob Du ein Links- oder Rechtsknoter bist. Dazu achte darauf, welche der beiden Schleifen Du als erstes bindest. Ich tippe mal 90% nehmen links zuerst auf und gehören damit zu den Linksknotern, für die ich die folgende Anleitung aufgestellt habe. Die Rechtsknoter müssen rechts und links vertauschen- dann klappt der Eronen auch andersrum.

  1. Fange mit einem gewöhnlichen Knoten an. Achte aber unbedingt darauf dass zuerst der rechte über dem linken Schnürsenkel geführt wird- ich als Linksknoter musste hier umdenken.
  2. Bilde mit links eine Schleife und lege den rechten Schnürsenkel drum und beginne die Schleife durchzuziehen- bis hierher ganz genau wie beim gewöhnlichen Schuhknoten.
  3. Jetzt aufgepasst: die neue Schleife von rechts wird jetzt erstmal locker durchgezogen (in diesem Moment würdest Du den gewöhnlichen Knoten zuziehen) -beim Eronen ziehst Du diese Schleife zusätzlich nochmal von oben nach unten durch den gesamten Knoten und ziehst erst dann fest.

Das war's auch schon.

Wer den Knoten kapiert hat kann ihn auch mit der Hasenohrenmethode binden. Mir sind keine Fälle bekannt, wo ein echter Eronen mal aufging. Bei der WM-Staffel 2019 sah man den neuseeländischen Staffel-Schlußläufer mit einem zerrissenen Schnürsenkel ins Ziel laufen- als Knotenfan fragt man natürlich was da passiert war? Der Eronen hatte eine Verwicklung mit einem Ast standgehalten, nicht jedoch der Schnürsenkel. Daher vielleicht doch besser etwas Tape verwenden?

 

 

 

 

Autor: Ingo Horst

Der Elitetipp erscheint monatlich auf o-sport.de. In ihm werden verschiedene Leute über spezielle Themen im OL berichten, mit denen sie sich auskennen. Der Elitetipp soll dazu anregen, selbst darüber nachzudenken, was man alles besser machen könnte im OL.

Hast Du Lust, auch über ein Thema zu schreiben, wo Du Dich auskennst?

Oder willst du ein Thema vorschlagen, das mal behandelt werden sollte?

Fragen, Anregungen, Kritik? Mail an ingo.horst@web.de!