OL OL

20. Juni 2021

Deutsche Hochschul­meisterschaft in Hahnenklee

Ole Hennseler und Paula Starke heißen die letzten Deutschen Bestenkämpfer der Elitekategorien Anfang 2020 im Nacht-OL und heißen die Deutschen Hochschulmeister 2021. Im Westharz fanden die Hochschulmeisterschaften nach 15-monatiger nationaler OL-Pause statt - ergänzt um einen Sprint-OL und kombiniert mit Qualifikationsläufen für die Jugend und Junioren.

Vergangenen Sonntag lud die TU Clausthal zusammen mit dem MTK Bad Harzburg zur Deutschen Hochschulmeisterschaft nach Hahnenklee im Oberharz ein. Bei schwülwarmem Wetter führten die Strecken durch das UNESCO Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft, ein abwechslungsreiches Gebiet geprägt von teils dichtem Unterbewuchs und harztypischen steilen Bachtälern, welche ein genaues Abwägen der Routenwahlen erforderten.

Die Herrenbahn mit 8,3 km Länge und 320 Hm konnte Nationalläufer Ole Hennseler (WG Göttingen) mit einer starken Zeit von 56:20min souverän für sich entscheiden. Auf die weiteren Medaillenränge liefen Bjarne Friedrichs (WG Heidelberg, 1:00:14) und Cedrik Klein (HTW Dresden, 1:05:23). Bei den Damen war der Sieg bis zum letzten Posten nicht entschieden. Nach insgesamt 5 Führungswechseln  auf der 6,5 km langen Strecke mit 260 Hm und 18 Posten konnte Paula Starke (WG Göttingen, 1:04:55) sich knapp gegen Birte Friedrichs (WG Hannover, 1:05:03) durchsetzen. Auf Platz 3 lief Meike Hennseler (WG Jena, 1:12:33).

Die etwas kürzeren Pokalstrecken gewannen Torsten Kaufmann (TU Dresden, Pokal A) bzw. Hanna Czerlinski vor Franka Dietze (beide WG Göttingen, Pokal B).

Die Beteiligung war mit insgesamt 37 Startern zwar niedriger als in vergangenen Jahren, was angesichts der Pandemielage jedoch zu erwarten gewesen war. Nach der langen Wettkampfpause kamen trotz fordernder Strecken die meisten Teilnehmer überaus gut gelaunt aus dem Wald. Ein besonderer Dank gilt neben den Ausrichtern auch adh-Disziplinchef Niko Risch und Eike Bruns (MTK Bad Harzburg), die mit gut durchdachter, ausdauernder Planung möglich gemacht haben, dass dieser Wettkampf trotz aller Unsicherheiten stattfinden konnte. Dank unbegrenzt frischer Luft und gutem Hygiene- und Abstandskonzept war dies die erste nationale Hochschulmeisterschaft, die seit Beginn der Pandemie wieder stattfinden konnte. Andere Sportarten werden hoffentlich später im Jahr folgen.

Parallel auf den gleichen Strecken wurde ein niedersächsischer LRL ausgetragen und am Samstag ergänzte ein Sprint durch den Ort Hahnenklee das Wochenend-Programm. Außerdem dienten beide Wettkämpfe in Verbindung mit einer Mitteldistanz am Samstagvormittag der Sichtung für die im August bzw. September geplanten Jugend-Europameisterschaften und Junioren-Weltmeisterschaften.

Mehr:
Ergebnisse DHM
Ergebnisse Sprint in Hahnenklee