OL OL

02. Juni 2022

23. Thüringer 24-Stunden-OL

Wenn man vor der größten deutschen OL-Veranstaltung zufällig in einem Auto mit Moritz Döllgast sitzt, fragt man ihn irgendwann nach seinen Teammates. Und wenn man dann die Namen Philipp Müller, Leif Bader, Anne Bader, Matthias Kretzschmar und Helene Schubert hört, hat man das Gefühl, mit einem Favoriten geplaudert zu haben. Und wenn dessen Team „Sommernachtstraum“ dann am übernächsten frühen Morgen als Sieger ins Ziel läuft, könnte man meinen: nichts Besonderes losgewesen.

Aber den 24-Stunden-OL 2022 hätte man damit nicht im Mindesten erfasst: Denn eigentlich müsste man auch davon erzählen, dass es lange Zeit nach einem Sieg der Schweizer „Stoffel“ aus Pfäffikon aussah, bevor dann die Sachsen, nicht nur vom „Sommernachtstraum“, sondern auch von „Traditionell schnell“, diesmal allerdings unter dem estnischen Zungenbrechertarnnamen „Traditsiooniliselt kiired“ um Wieland Kundisch ihr Spitzenduell eröffneten. Man müsste erzählen, dass auch das drittplatzierte Team, die „Dicken ungarischen Würste“ (ja, aus Ungarn) noch alle 39 Karten absolviert hat. Dass auf der Kinderrunde neben dem Sieger „Um zwölf gibt`s Eierkuchen“ auch zwei weitere Staffeln alle Karten in weniger als sechs Stunden schafften. Dass Markus Elwood Müller von „Blues Brothers“ diesmal nach kurzer Zeit seinen einzigen Bruder verletzungsbedingt verlor und danach noch 13 Bahnen absolvierte! Dass Helmut Conrad auch mit 83 Jahren noch seinen 24-h-OL absolvierte. Dass das Müller-Team einen Mehlsack durch die Nacht trug. Und dass ….  Und wie …

An der Aufarbeitung insbesondere der Ergebnislisten wird gegenwärtig noch gearbeitet, bei deren Studium werdet ihr jenen tragischen Helden herausfinden können, der nach 12 Stunden genau 3 Sekunden zu spät im Ziel war, um seine Bahn noch in die Wertung zu bringen. Und jenen strahlenden Nikola Skripnik, der nach 24:00:00 auf die Sekunde genau für Lahvacove.misto.cz auf Platz 6 ins Ziel sprintete.

Himmelfahrt in zwei Jahren, also am 11./12. Mai 2024, gibt es übrigens den vierundzwanzigsten 24er. Wäre doch gelacht, wenn da nicht die 1000 Teilnehmer-Marke geknackt wird. Seid ihr dabei?

Mehr:
Veranstaltungsseite
Trailer zum 24er von Jens Rathmann