OL OL

27. April 2021

Wettkampfbestimmungen in Corona-Zeiten

Zum 1. Mai 2021 treten die neuen Wettkampfbestimmungen (WKB OL) in Kraft. Darüber hinaus wird ein Leitfaden für die Erarbeitung von Hygienekonzepten für OL-Wettkämpfe in Corona-Zeiten bereitgestellt.

Im Auftrag des Technischen Komitees (TK OL) hat eine bundesweite Arbeitsgruppe um Myrea Richter einen Leitfaden erarbeitet. Mit diesem Leitfaden wird Ausrichtern eine Organisationshilfe an die Hand gegeben, auf deren Grundlage sie ein jeweils an ihre Veranstaltung angepasstes Hygienekonzept entwickeln können. Darüber hinaus kann das Covid-19-Bulletin der IOF wertvolle Inspirationen geben.

Abweichend zu den WKB OL treten mit der verbindlichen Anwendung des Leitfadens folgende Sonderregeln für 2021 in Kraft:

  1. Bei Deutschen Meisterschaften wird die Erstellung der Startliste auf Grundlage der Bundesrangliste ausgesetzt.

  2. Für corona-bedingte WKB-Abweichungen wird die Beantragungsfrist von vier Monaten auf fünf Wochen verkürzt.

Ungeachtet der weiter um sich greifenden Corona-Pandemie und damit einhergehender Veranstaltungsabsagen im ersten Halbjahr hat das TK OL überarbeitete Wettkampfbestimmungen verabschiedet. Abgesehen von einigen kosmetischen Änderungen wurden die WKB an neue internationale Regeln angepasst. Das betrifft im Wesentlichen den Kartenmaßstab für Sprint-OL als auch diverse Betretungs- und Überquerungsverbote.

Mit Einführung der neuen Spezifikation für Sprint-OL-Karten nach ISSprOM 2019 durch die IOF ist der Kartenmaßstab 1:5.000 nicht mehr zulässig. Der Standard ist jetzt der Maßstab von 1:4.000 und für Senioren gibt es Karten in 1:3.000.

Die im Punkt B 6.2 der WKB aufgeführten Betretungs- und Überquerungsverbote sind an die auf der Wettkampfkarte verwendeten Darstellungssymbole der IOF gekoppelt. Dabei gehen die für Deutschland geltenden Restriktionen in einigen begründeten Fällen über die in § 17 der "IOF Competition Rules 2021" aufgelisteten Standard-Verbote der IOF hinaus. So ist hierzulande beispielsweise das Überqueren von (hohen) Zäunen, die auf der Karte mit dem Symbol 518 dargestellt sind, nicht nur beim Sprint-OL, sondern auch bei allen anderen OL-Wettkämpfen verboten. Die (strengeren) nationalen Bestimmungen sind auch für internationale Wettkämpfe in Deutschland bindend, denn die IOF räumt Regelungen zum Schutz der Umwelt und zur Wahrung von Eigentumsrechten einen hohen Stellwert ein.

Eine Übersicht aller Regelanpassungen ist wie gewohnt im Punkt B 9.2 der WKB aufgeführt.

Sowohl die neuen WKB als auch der Hygiene-Leitfaden sind sinngemäß auch bei den Bundesveranstaltungen anzuwenden, die vom Deutschen Orientierungssport-Verband als Veranstalter durchgeführt werden. Dies wurde vom DOSV-Präsidium entsprechend beschlossen.

Mehr:
Wettkampfbestimmungen Orientierungslauf 2021 (Endfassung)
Wettkampfbestimmungen Orientierungslauf 2021 (Änderungsfassung)
Leitfaden für die Durchführung von OL-Wettkämpfen in Einzeldisziplinen in Corona-Zeiten
IOF Competition Rules 2021
IOF Covid-19 Bulletin