OL OL

30. Juli 2015

Weltmeisterschaften in Schottland vor dem Auftakt

Vom 31. Juli bis zum 7. August finden in Schottland die 32. Weltmeisterschaften im Orientierungslauf statt. Mehr als 400 Läufer aus 51 Nationen werden in den Highlands um Titel in fünf Disziplinen kämpfen. Die deutsche Mannschaft geht gut vorbereitet in die Wettkämpfe und hat das klare Ziel die Division B in der Nationenwertung zu halten. Mehrere deutsche Läufer konnten in diesem Jahr international schon auf sich aufmerksam machen.

Gut gelaunt zeigte sich die deutsche Auswahl beim schon traditionellen Fotoshooting, diesmal vor der Unterkunft in Kincraig, welche ca. 50 km südwestlich vom Wettkampfzentrum im schottischen Inverness liegt. Zum Team zählen in diesem Jahr bei den Damen Anne Kunzendorf (Gundelfinger TS), Sabine Rothaug (OSC Kassel), Susen Lösch (USV Jena) sowie Christiane Tröße (SV TU Ilmenau). Das Herrenteam besteht aus Christoph Brandt (SSV Planeta Radebeul), Bojan Blumenstein (OSC Kassel), Bjarne Friedrichs (MTV Seesen) und Christoph Prunsche (TuS Lübbecke). Betreut werden die Kader durch die Trainer Andreas Lückmann und Jan Birnstock sowie Physiotherapeut Christian Speckmaier. Zu erwarten sind sehr abwechslungsreiche Wettkämpfe in typisch schottischer Umgebung. Auch in diesem Jahr bestehen zahlreiche Angebote hautnah bei den Wettkämpfen dabei zu sein. Auf orientierungslauf.de und der dazugehörigen Facebook- und Twitter-Seite ist es möglich die Wettkämpfe und die Umgebung aus deutscher Sicht zu erleben. Durch den Erwerb einer Tages- oder Wochenlizenz können die Wettkämpfe live über das Internet verfolgt werden. Zu beachten ist hierbei die Zeitverschiebung von einer Stunde.

Der erste Wettkampf wird am Freitag die Sprint-Qualifikation in der Stadt Forres sein. Dort werden bei den Damen Anne Kunzendorf, Sabine Rothaug und Susen Lösch am Start stehen. Bei den Herren wird Bojan Blumenstein als Einziger die deutschen Farben vertreten. Aus Verletzungsgründen und dem Fakt, dass kein weiterer deutscher Orientierungsläufer die Nominierungskriterien erfüllen konnte, werden hier nicht die drei möglichen Startplätze ausgenutzt.

Die deutsche Mannschaft freut sich auf das Mitfiebern in der Heimat.

Programm

Freitag, 31. Juli: Qualifikation Sprint (Forres), 18.00 - 20.00 Uhr
Samstag, 1. August: Mixed Sprint-Staffel (Nairn), 18.00 – 19.15 Uhr
Sonntag, 2. August: Finale Sprint (Forres), 16.50 – 19.00 Uhr
Dienstag, 4. August: Mitteldistanz (Darnaway), 11.50 – 17.00 Uhr
Mittwoch, 5. August: Staffel (Darnaway), 14.00 - 18.00 Uhr   
Freitag, 5. August: Langdistanz (Glen Affric), 10.00 – 15.50 Uhr

Mehr:
Homepage Veranstaltung
Livecenter Übertragung
Livecenter inklusive GPS sowie weitere Informationen