OL OL

03. Juli 2012

Weltmeisterschaften der Studierenden in Alicante (Spanien)

Während ganz OL-Deutschland auf die WMOC in Bad Harzburg blickt oder daran teilnimmt, finden parallel – im Land der dominierenden Fußball-Nation – die Weltmeisterschaften der Studierenden statt. Traditionell lautet auch in diesem Jahr das Motto der Studierenden-WM: Gaudeamus igitur (lat. „Lasst uns also fröhlich sein“).

Hierbei handelt es sich um den Titel des berühmtesten Studentenlieds der Welt. An die Melodie dieses Liedes werden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Studierenden-WM in Alicante (Spanien) schnell gewöhnen – wird sie doch bei jeder Siegerehrung statt der traditionellen Nationalhymne für die Gewinner des Tages gespielt. Auch sonst ist alles ein wenig anders bei einer Studierenden-WM. So werden die Teilnehmer vom 3. bis zum 6. Juli 2012 ehrgeizigen Sport erleben, mit höchster Konzentration und Anstrengung während der Wettkämpfe, aber dennoch irgendwie nicht so verbissen, wie man es oft erlebt. Gespräche, Austausch von Wissen und Erfahrungen, diskutieren und schließlich gemeinsam feiern: auch diese Faktoren prägen die Atmosphäre bei Studierenden-Weltmeisterschaften.

Sowohl sportlich als auch in allen anderen Bereichen will das deutsche Team einen guten Beitrag leisten. Das Interesse seitens der Aktiven sich für diese WM zu qualifizieren war sehr groß. Disziplinchef Nikolaus Risch hatte am Ende die Qual der Wahl und konnte ein schlagkräftiges Team nominieren. Deutsches Team:

Doetsch, Esther – UNI Münster			
Reinhardt, Anna – UNI Erfurt		
Schröter, Myrea – TU Dresden
Brandt, Christoph – UNI Wien			
Friedrichs, Bjarne – UNI Göttingen			
Lösch, Sören – TU Chemnitz
Lützkendorf, Paul – TU München			
Riechers, Sören – UNI Bielefeld
Risch, Nikolaus (Disziplinchef) – UNI Paderborn

Programm:

Dienstag, 3. Juli	– Langdistanz
Mittwoch, 4. Juli	– Sprintdistanz
Donnerstag, 5. Juli	– Mitteldistanz
Freitag, 6. Juli	– Staffel

Mehr:
Homepage Studierenden-WM 2012