OL OL

09. September 2021

Vorschau auf das DM-Lang-Wochenende 2021 mit DPT-Sprint, D-Cup und Schüler-Cup

Am ersten Oktoberwochenende begrüßt der SSV Planeta Radebeul e. V. die deutsche OL-Gemeinde zum Saisonhöhepunkt im süd­branden­burg­ischen Schraden­land. Das Wettkampfgelände befindet sich in den Grödener Bergen in einem landschaftlich prägenden End­moränen­zug, zum größten Teil im Süden des Bundeslandes Brandenburg. Die langen Bahnen werden aber auch über sächsischen Boden verlaufen, da die Ländergrenze unmittelbar durchs kartierte Gebiet verläuft.

Mit der Heidehöhe (201,4 m ü. NHN) befindet sich im Laufgebiet in unmittelbarer Nähe zur Sächsischen Landesgrenze die höchste topografische Erhebung Brandenburgs.

Viele Kuppen, Rücken, Senken, Kessel, Tälchen und Rinnen sorgen für ein abwechslungsreiches Höhenprofil. Es herrschen Nadel- und Laubmischwald in verschiedenen Wuchsstadien mit artenreichem Unterholz vor. So gibt es frei belaufbaren Nadelwald aber auch Bereiche mit dichter Bodenvegetation wie Blau-, Him- und Brombeeren.

Dieses Gelände wurde zuletzt im Jahr 2005 für die Austragung der DM-Mittel und im darauffolgenden Jahr für die DM-Nacht genutzt. Seitdem haben sich der Waldcharakter und die Belaufbarkeit aufgrund zahlreicher unwetterbedingter Waldschäden und Borkenkäferbefall stark geändert. Die Kleinteiligkeit des Geländes wird durch die vielen unterschiedlich aktiven Waldeigentümer begünstigt.

Eingeleitet wird das Wettkampfwochenende jedoch am Freitag, dem 1. Oktober 2021 durch den Parktoursprint im ca. 36 km von Gröden entfernt liegenden Friedewald, einem ehemaligen Luftkurort am nördlichen Stadtrand von Radebeul. Das dort im Wesentlichen urbane Wettkampfgelände befindet sich im Ortsteil Buchholz, welcher durch Wohnbebauung aus der Gründerzeit und zahlreiche Verdichtungsbauten aus den letzten 30 Jahren geprägt ist. Unterbrochen wird diese Siedlungsbebauung durch mehrere kleine, teilweise parkähnliche Waldstücke. Das Wettkampfgelände befindet sich teilweise am Westhang des oberen Lößnitzgrundes und im Tal des Lindenaubaches (Dreizehnbrückenweg). Wer ausreichend Kondition hat, kann am Abend noch die Weinfeste in Radebeul oder Meißen besuchen.

Coronabedingt können wir leider kein Massenquartier anbieten. Ideen für Unterkünfte finden sich auf der Veranstaltungshomepage. Verzichten müssen wir auch auf die Abendveranstaltung. Die Siegerehrungen mit Überreichung der begehrten DM-Medaillen des veranstaltenden DOSV erfolgen zeitnah auf der Zielwiese.

Aufgrund von Auflagen durch die Waldeigentümer (explizierter Haftungsausschluss für die Waldeigentümer) einerseits und den Regeln des Coronathemas (Infektionsschutz / 3G-Regel) sind wir leider gezwungen, von jedem Verein noch zwei entsprechende Unterweisungen unterschreiben zu lassen. Die Meldeverantwortlichen eurer Vereine werden in den nächsten Tagen deshalb diesbezüglich entsprechende Unterlagen und Unterschriftslisten zugesendet bekommen.

Wir sind jedenfalls gespannt, wer die zwei Jahre seit der letzten DM Lang am besten zum Training genutzt hat. Meldungen für DM Lang und D-Cup sind noch bis 11. September und für den DPT-Sprint bis 19. Septmeber möglich.

Mehr:
Meldung im O-Manager
Veranstaltungshomepage