OL OL

02. Dezember 2021

Nina Döllgast erhält Fördervereinspreis 2021

Nina Döllgast hat den diesjährigen Fördervereinspreis erhalten. Die ehemalige Nachwuchs-Nationaltrainerin bekam den Wanderpokal im Rahmen der A-Trainerausbildung in Göttingen überreicht.

Die 28-Jährige hatte nach sieben Jahren ihr Amt im Frühjahr niedergelegt. Für ihr langjähriges Engagement dankte ihr der Förderverein Orientierungslauf mit seinem Sonderpreis, den er jedes Jahr für besondere Verdienste um den Orientierungssport verleiht.

Nina Döllagst hatte bei der saarländischen TV Oberbexbach mit Orientierungslauf angefangen und sich früh auch in der Nachwuchsarbeit engagiert. Nach Stationen beim MTK Bad Harzburg und aktuell MTV Seesen hat sie nun ihren Wohnsitz nach Österreich verlegt. Bis dahin war sie zunächst aktiv als Trainerin im Saarland, in Niedersachsen, im Hochschulsport Göttingen und seit 2014 auch als Nachwuchs-Nationaltrainerin auf Bundesebene. Zu den größten Erfolgen während ihrer Amtszeit gehört der Jugendeuropameistertitel von Konstantin Kunckel.

"Meine B-Trainerausbildung 2012 und 2013 war ein Wendepunkt", sagt die Geografin. Damals habe sie ihre Passion als Trainerin erst richtig entdeckt. Sie bedankte sich für den Preis, den sie von Valerio Casanova überreicht bekam, und stellte in Aussicht, dem Orientierungslauf treu zu bleiben.