OL OL

14. Juni 2021

Elitetipp im Juni: Zwischenzeiten

Wenn ein Eliteläufer in die Jahre kommt, bestaunt er nicht nur mit etwas Neid die scheinbare Leichtigkeit des Laufstiles, die gut geschmierten Gelenke und die makellosen Körper der Jüngeren, sondern er denkt auch über Alternativen nach, trotz Wehwehchen an frühere Erfolge anzuknüpfen.

Ähnlich geht es wahrscheinlich denen, die aus den verschiedensten Gründen am Training den Rotstift ansetzen und trotzdem eine Chance auf maximale Erfolge reservieren möchten.

Hier ist die Elitetipplösung: Zwischenzeitenbingo, hier Bingo mit Ingo!


Voraussetzung:

Man muss in der Lage sein, wenigstens 6 Posten zu finden.
Die Spielregeln sind denkbar einfach und bieten für alle – ob trainiert oder untrainiert – gleiche Gewinnchancen.

 
Die Spielregeln:

Nach dem Zieleinlauf erhält jeder Läufer seinen Zwischenzeitenausdruck. Dieser ist Spielberechtigung und Spielschein zugleich.

 

Es wird in zwei Runden gespielt. In der ersten Runde spielen die Sekundenzahlen der Splittzeiten, in der zweiten Runde die der kumulierten Laufzeiten.
Es spielen jeweils nur die Sekundenzeiten der ersten 6 Posten (so können auch verschiedene Altersklassen miteinander spielen).

 

Ablauf: Von einer unabhängigen Jury werden Zahlen aus einem Pool von 00 bis 59 gezogen und verkündet (dazu gibt es zum Beispiel jede Menge Apps). Die Spieler streichen die genannten Zahlen, soweit sie auf ihren Spielscheinen vorkommen, ab. Hat jemand zwei gleiche Sekundenzahlen und wird die entsprechende Zahl gezogen, kann er beide abstreichen.
Wer sechs abgestrichene Zahlen auf seinem Spielschein hat, ruft laut und deutlich „Bingo“. Als Sieger kann nur gewertet werden, wer als erster hörbar für die Jury „Bingo“ gerufen hat und wem die Übereinstimmung seiner abgestrichenen Zahlen mit den gezogenen Zahlen durch den Ziehungsleiter bestätigt wird.
Es sollten natürlich Preise auf die Sieger warten.


Zwischenzeitenbingo kann übrigens auch mit viel Abstand gespielt werden, egal ob mit dem Verein oder mit der ganzen Zielwiese- es sollte zu jedem guten Wettkampf dazugehören!

 

Bild: Zwischenzeitenausdruck als Spielschein (3 bzw nur 2 „Richtige“). Der Teilnehmer hier hatte mehr Glück im Wald.

 

Autorin: Silke Schlittermann (2004)

Der Elitetipp erscheint monatlich auf o-sport.de. In ihm werden verschiedene Leute über spezielle Themen im OL berichten, mit denen sie sich auskennen. Der Elitetipp soll dazu anregen, selbst darüber nachzudenken, was man alles besser machen könnte im OL.

Hast Du Lust, auch über ein Thema zu schreiben, wo Du Dich auskennst?

Oder willst du ein Thema vorschlagen, das mal behandelt werden sollte?

Fragen, Anregungen, Kritik? Mail an ingo.horst@web.de!