OL OL

17. August 2006

Dresen und Teich überzeugen auf der Mitteldistanz

Nachdem gestern Leif Bader als 18. auf der Langdistanz den Sprung unter die Top 20 schaffte, trumpften heute Elisa Dresen und Christian Teich stark auf.

Bei sonnigen Temperaturen um 30°C gelang vor allem Elisa ein hervorragender Lauf, der am Ende mit Platz 11 belohnt wurde. Durch ihre lange Verletzungspause im Frühjahr konnte sie physisch an den Anstiegen vor allem zu Beginn der Strecke das Tempo der Spitzenläuferinnen nicht laufen. Mit großem kämpferischen Einsatz und hoher Konzentration steigerte sie ihr Tempo merklich, wobei nur ein Fehler zu einem Stein im Hang an Posten 13 eine Top 10 Platzierung verhinderte. „ Ich habe alles gegeben und bin überrascht mit einem soliden Lauf eine solch gute Platzierung erreicht zuhaben,“ freute sich Elisa im Ziel. Ein ähnlich gutes Rennen lief Christian Teich. „ Der Speed der Spitze ist da, leider unterliefen mir einige Fehler, die mich ca. drei min kosteten,“ äußerte sich Christian ein wenig enttäuscht, „ aber die Platzierung ist ok.“ In dem steinigen, feinkopierten und mit Felsen durchzogenen Gelände ist der 25. Platz in einem starken Feld jedoch durchaus beachtenswert. Die anderen deutschen Starter waren mit ihren Läufen nicht zufrieden und konnten sich nicht wie erhofft in Szene setzen, wobei Roman Schulte-Zurhausen die Mittelstrecke auch nur als Belastungstest seines Fußes für den morgigen Sprintwettbewerb nutzte.

Damen; 4,6km, 160Hm, 15 Posten
1. Line Hagman			NOR		31.30	
2. Larisa Stanchenko		RUS		31.43
3. Maria Rantala			FIN		32.08
11. Elisa Dresen			GER		34.46
42. Sieglinde Kundisch		GER		41.00
43. Marika Dobke			GER		41.06
46. Insa Muller			GER		41.27

Herren; 6,1km, 225Hm, 21 Posten
1. Simonas Krepsta		LTU		32.37	
2. Philippe Adamski		FRA		34.26
3. Stig Alvestad			NOR		34.50
25. Christian Teich		GER		37.32
45. Leif Bader			GER		40.22
46. Daniel Hartelt		GER		40.51
70. Roman Schulte-Zurhausen	GER		48.54

Mehr:
Homepage Studenten-WM