OL OL

03. September 2004

Der Herbst ist da

Nicht nur für die Meterologen hat der Herbst begonnen- auch für Deutschlands Orientierungsläufer ist der Sommer vorbei. Am Samstag und Sonntag findet im Luftkurort Flechtingen (30km nordwestlich von Magdeburg) das erste Bundesranglisten- Wochenende der Herbstsaison statt.

Diese beiden Wettkämpfe bilden den Auftakt zur Herbstsaison, die mit Höhepunkten geradezu gespickt ist. Für die besten Nachwuchsläufer unseres Landes folgt der große Saisonhöhepunkt: am nächsten Wochenende mit dem Jugend- und Junioren- Ländervergleichskampf in Thüringen. Dort messen sich die besten Nachwuchsläufer der einzelnen Landesturnverbände miteinander. Ein Wettkampf, der von der Stimmung her einmalig ist. Zur selben Zeit beginnt die WM in Västerâs in Schweden, dem Heimatland des Orientierungslaufs. Eine Woche lang kämpfen dort Deutschlands beste Läufer um Ehren und Medaillen auf den 4 Strecken Sprint, Mittel, Lang und Staffel. Es werden mehr als zehntausend Zuschauer erwartet, die eine Woche lang ein OL-Fest der Weltklasse zelebrieren.

Am 25. und 26. September, nur eine Woche später, sind wohl auch die Läufer des deutschen WM- Teams alle wieder in Deutschland unterwegs: es finden die Deutschen Staffelmeisterschaften und am nächsten Tag die Mannschaftsmeisterschaften statt.

Der Höhepunkt und traditionell auch das Ende der nationalen Saison bildet am 23. und 24. Oktober die Deutsche Langstreckenmeisterschaft. Diese wird zusammen mit dem Weltcup-Finale in der sächsischen Schweiz bei Dresden ausgetragen. Und diese Meisterschaft soll etwas ganz besonderes werden: Felsengelände vom Feinsten, das extra für diesen Wettkampf freigegeben wurde und die Möglichkeit, die Weltelite bei der Weltcup-Staffel am Sonntag anzufeuern. So schön kann Herbst sein.