OL OL

08. Dezember 2019

Bundeskader Orientierungslauf Elite 2020

Die Nominierungen für den Bundeskader OL Elite 2020 sind erfolgt. Sechs Frauen und acht Herren bilden den Elitekader, welcher - wie auch in diesem Jahr schon - in drei Stufen gegliedert ist. Nach der erfolgreichen WM in Norwegen mit den Plätzen 10 und 12 in der Herren- und der Damenstaffel, stehen die Zeichen auf Kontinuität in der Aufbauarbeit. Das Damenteam wird in derselben Besetzung wie 2019 in die neue Saison starten, bei den Herren gibt es zwei Veränderungen.

Bojan Blumenstein ist der Aufstieg aus dem Ergänzungskader in den A-Kader gelungen. Mit seinen Platzierungen bei der WM – einem 24. Rang auf der Mitteldistanz und einem 26. auf der Langdistanz – hat Bojan die Top-50 der Weltrangliste geknackt. Wenn man ausschließlich die Ergebnisse dieser Saison betrachtet, liegt er weltweit sogar schon auf Platz 35. Die zweite Änderung betrifft den Junior Riccardo Casanova. Er wurde aufgrund seiner erbrachten Leistungen bei der Junioren-WM und dem Junioren-Europacup in den Perspektivkader berufen.


Der neue Elite-Bundeskader wird sich erstmals vom 23. bis 26. Januar in Potsdam zum Kickoff treffen. Der TK-Vorsitzende Steffen Lösch hat auf Vorschlag des Teams der Bundestrainer für den Elitebereich Jan Birnstock, Sven Hommen, Alexander Lubina und Roman Schulte-Zurhausen in Abstimmung mit dem zurückgetretenen Trainerratsvorsitzenden Thomas Meier und den Aktivenvertretern Susen Lösch und Moritz Döllgast folgende Athletinnen und Athleten für den OL-Bundeskader Elite 2020 nominiert.

A-Kader Susen Lösch (USV Jena), Bojan Blumenstein (OSC Kassel) Perspektivkader Birte Friedrichs (MTV Seesen), Dorothea Müller (Post SV Dresden), Patricia Nieke (USV TU Dresden), Paula Starke (USV TU Dresden), Ann-Charlotte Spangenberg (TG 1860 Münden), Erik Döhler (TUS Rüppurr), Moritz Döllgast (TV Oberbexbach), Ole Hennseler (MTV Seesen), Colin Kolbe (TUS Lübbecke), Riccardo Casanova (OLG Regensburg) Ergänzungskader Marvin Goericke (Berliner TSC), Felix Späth (OLG Siegerland)