OL OL

24. August 2017

Weltcup in Cesis

Die dritte Weltcup-Runde im Orientierungslauf wird vom 25. bis zum 27. August in Lettland ausgetragen. Etwa 300 Läufer aus 28 Nationen werden in der Heimat vieler lettischer Orientierungsläufer auf Postensuche gehen. Das große deutsche Team will sich beim Weltcup auch auf die Weltmeisterschaften im kommenden Jahr vorbereiten.

Die Stadt im Norden Lettlands liegt oberhalb des Flusses Gauja, am nördlichen Rand des gleichnamigen Nationalparks. Nach 1996 ist Cesis zum zweiten Mal Austragungsort eines Weltcups. Auf dem Programm stehen eine Mitteldistanz, eine Staffel sowie ein Sprint. Die Trainer Jan Birnstock und Thomas Meier werden die vier Damen und sechs Herren vor Ort betreuen. Eine Zielstellung in Bezug auf die Platzierung gibt es nicht. Vielmehr soll mit Hinblick auf die Weltmeisterschaften in Riga und Sigulda im kommenden Jahr Erfahrung gesammelt werden. Daher starten alle Deutschen auch über alle Einzeldistanzen.

Das Wettkampfzentrum befindet sich am Freitag und Samstag südwestlich vom Stadtzentrum Cesis in Meijermuiza. Am Sonntag wird das Wettkampfzentrum direkt in der Stadt Cesis sein. Das Presseteam von orientierungslauf.de ist vor Ort und wird auf der Homepage und über den Account von orientierungslauf.de auf Facebook sowie Twitter berichten. Gleichfalls können die Wettkämpfe über die IOF-Plattform Live Orienteering verfolgt werden.

Programm

Freitag: 	Mitteldistanz 9:00-15:00 deutscher Zeit
Samstag: 	Staffel der Frauen 9:00-11:00 deutscher Zeit, 
		Staffel der Herren 11:00 - 13:00 deutscher Zeit
Sonntag: 	Sprint Qualifikation Damen und Herren 08:00-10:20 Uhr deutscher Zeit
		Sprint Finale Damen und Herren 15:00-17:00 Uhr deutscher Zeit

Mehr:
Homepage Veranstaltung
Artikel über das Team zum Weltcup
Live Orienteering