OL OL

27. Juli 2017

Susen Lösch 19. zur Mitteldistanz

Im polnischen Trzebnica wurden am Mittwoch bei den World Games die Einzelwettkämpfe im Wald ausgetragen. Helena Jansson (Schweden) und Matthias Kyburz (Schweiz) standen zur Mitteldistanz ganz oben auf dem Podest. Susen Lösch (USV Jena) lief in die Top 20.

In einer technisch anspruchsvollen Mitteldistanz konnte sich Helena Jansson nach einem fehlerfreien Rennen in der Damenkonkurrenz mit einem hauchdünnen Vorsprung vor Natalia Gemperle (Russland) und Sabine Hauswirth (Schweiz) durchsetzen. Susen Lösch gelang als einzige deutsche Starterin ein solider Lauf. Trotz mehrerer kleinerer Abweichungen konnten wirkliche Fehler mit größeren Zeitverlusten vermieden werden. Der 19. Rang war somit die Bestätigung für eine konstante Leistungsfähigkeit, die bei einem optimalen Lauf noch Potenzial für mehr bietet.

Damentrainer Jan Birnstock zeigte sich zufrieden nach den Läufen seines Schützlings. Mit Bedauern stellte er allerdings fest, dass die Orientierungsläufer im Rahmen der World Games durch die Hotelwahl ziemlich separiert waren. In Verbindung mit der kleinen Mannschaft und dem kurzen Aufenthalt, kam zumindest bei den deutschen Orientierungsläufern nur wenig das Gefühl auf, welches für die größte Multisportveranstaltung des Jahres wohl typisch ist. Im Herrenrenn hatte Matthias Kyburz einen starken Start. Nachdem der Schwede Gustav Bergmann eingeholt wurde, verlor der Schweizer im zweiten Teil des Kurses nach einem Fehler 30 Sekunden. Aufgrund der hohen Laufgeschwindigkeit gewann Matthias Kyburz trotzdem mit klarem Vorsprung vor dem Teamkameraden Florian Howald und Vojtech Kral (Tschechien). Zum Abschluss der Orientierungslaufwettkämpfe folgt am Donnerstag ab 9 Uhr die Entscheidung in der Sprintstaffel. Dort startet kein deutsches Team.

Ergebnisse

Damen
1. H. Jansson		Schweden	34:44 min
2. N. Gemperle		Russland	34:47 min
3. S. Hauswirth		Schweiz		35:54 min
19. S. Lösch		Deutschland	40:02 min
Herren
1. M. Kyburz		Schweiz		34:05 min
2. F. Howald		Schweiz		34:43 min
3. V. Kral		Tschechien	35:20 min

Mehr:
Homepage Veranstaltung
Live Orienteering
Analyse und Videos auf der Seite der IOF