Trail-O Trail-O

20. Juli 2021

Trail-O im zweiten Halbjahr 2021

Dass heute die leider ausgefallene Trail-O-WM gestartet wäre, ist ein guter Anlass für eine Vorschau auf die kommenden Monate. Bjarne Friedrichs verstärkt ab sofort das Trail-O-Nationalteam.

Am heutigen Dienstag wären im polnischen Jelenia Góra die diesjährigen Weltmeisterschaften im Präzisionsorientieren eröffnet worden. Wie so viele Veranstaltung fiel auch dieses Event der Covid-19-Pandemie zum Opfer und wurde auf kommendes Jahr verschoben. Überhaupt gab es im ersten Halbjahr 2021 kaum Trail-O-Veranstaltungen im Gelände, lediglich in Slowenien und Finnland konnten Weltranglisten-Wettbewerbe ausgetragen werden, jedoch aufgrund der fortdauernden Reisebeschränkungen mit überschaubarer Beteiligung.

So spielte sich das Wettkampfgeschehen im bisherigen Jahresverlauf wie schon im Vorjahr vorwiegend virtuell ab. Die TempO-Wettbewerbe der TORUS-Serien, sowie die PreO-Wettkämpfe aus Hongkong und Taiwan waren und sind gutes Training und ein spannender Vergleich der weltbesten Athleten gleichermaßen. Für gute Ergebnisse aus deutscher Sicht sorgten bisher vor allem Ralph Körner (OLV Landshut), Birte Friedrichs, Bjarne Friedrichs, Ole Hennseler (alle MTV Seesen) und Leon Kollenbach (Ski-Club Helsa) im TempO, sowie erneut Ralph Körner und Bjarne Friedrichs, sowie Nina Döllgast (MTV Seesen), Jan Müller (USV TU Dresden) und Jens Leibiger (Post SV Dresden) im PreO.

Für das zweite Halbjahr besteht nun die Hoffnung auf die Austragung einiger Wettbewerbe, sowohl in Deutschland als auch international. National stehen mit dem Harz-Trail-O des MTV Seesen im Rahmen der DM Mittel-OL am 11. September und der zweiten Auflage des Trail-O-Pokals des OLV Landshut am 30. Oktober zwei PreO-Wettbewerbe im Terminkalender, bei denen die Ausrichter auf die tatsächliche Austragung und eine zahlreiche Beteiligung hoffen.

International soll es unter anderem im August im finnischen Joensuu, im September im norwegischen Løten bei Hamar, im Oktober rund um die slowakische Hauptstadt Bratislava und im November unweit der italienischen Hauptstadt Rom noch internationale Trail-O-Wochenenden geben, bei denen Weltranglistenpunkte gesammelt werden können. Zumindest bei dem einen oder anderen Event haben auch deutsche Präzisionsorientierer ihre Teilnahme eingeplant.

Indes wurde das Trail-O-Team Germany weiter gestärkt: Bjarne Friedrichs (MTV Seesen) wurde nach anfänglicher Nichtberücksichtigung und einem eingelegten Einspruch nun auf Basis einer einstimmigen Entscheidung des Technischen Komitees für den Bundeskader 2021 (Kaderstufe WM-Kader) nachnominiert. Er konnte insbesondere durch die Plätze vier (PreO), fünf (Staffel) und acht (TempO) bei der zuletzt ausgetragenen Weltmeisterschaft 2019 in Portugal glänzen und sich auch in den virtuellen Wettbewerben als einer der stärksten deutschen Präzisionsorientierer präsentieren. Das deutsche Trail-O-Team freut sich über diese Verstärkung.

Mehr:
Meldung Harz-Trail-O 11.09.2021
Internationale Trail-O-Wettbewerbe im 2. Halbjahr 2021
Bundeskader Präszisionsorientieren