IOF-Weltrangliste im Trail-O IOF-Weltrangliste im Trail-O

Seit 2018 führt der Internationale Orientierungssport-Verband IOF eine Weltrangliste im Präzisionsorientieren. In die Weltrangliste fließen über die gesamte Saison hinweg eine Reihe von Weltranglistenwettbewerben (WRE) im PreO oder TempO ein.

Anders als bei den drei übrigen Orientierungssportarten gilt für die Punkte der Trail-O-Weltrangliste: je niedriger desto besser.

Für die Ermittlung der Punkte wird die Wertigkeit des Wettkampfes anhand der Qualität der gestarteten Teilnehmer ermittelt. Aus dieser Wertigkeit und der Durchschnittsergebnisse der tagesbesten Athleten ergeben sich die Punkte des Siegers. Üblicherweise liegt dieser Wert knapp über Null, selten auch darunter. Beim PreO erhalten alle weiteren Klassierten einen Aufschlag je nach zusätzlicher Fehlerzahl und Platzierung. Beim TempO werden die Weltranglistenpunkte rechnerisch aus der eigenen Zeit und der Siegerzeit inklusive eines Aufschlags nach Platzierung ermittelt. Der maximale, also schlechtestmögliche Punktwert für einen Wettkampf beträgt 15.

In die Wertung eines Athleten fließen die sechs niedrigsten Punktewerte aus den letzten 18 Monaten ein. Liegen weniger als sechs Ergebnisse vor, werden für jedes fehlende Ergebnis 15 Punkte veranschlagt. Maximal – d.h. schlechtestenfalls – kann ein Athlet somit 90 Punkte aufweisen.

Es wird nur eine einzige Rangliste unabhängig von Alter und Geschlecht und ohne Aufteilung in eine offene und eine P-Kategorie geführt.

 
Weiterführende Links: