Trail-O Trail-O

15. Juni 2022

Deutsches Aufgebot für Trail-O-WM 2022 nominiert

Drei Athletinnen und zwei Athleten wird Deutschland bei den Weltmeisterschaften im Präzisionsorientieren in Polen an den Start schicken. Das bislang größte deutsche Aufgebot bei einer Trail-O-WM beinhaltet auch zwei Juniorinnen.

Die deutsche Auswahlmannschaft für die World Trail Orienteering Championships (WTOC) von 19. bis 23. Juli im polnischen Jelenia Góra wurde nominiert. Anhand auf den eingegangenen Bewerbungen und den aufgestellten Nominierungskriterien legte sich das Nominierungsgremium auf fünf Aktive fest.

Insbesondere die beiden WM-Kader-Athleten Bjarne Friedrichs (MTV Seesen) und Ralph Körner (OLV Landshut) deuteten bereits bei den Europameisterschaften ihr Potential für Top-Ergebnisse an, doch auch Perspektivkader-Athletin Nina Döllgast (MTV Seesen) können nach einer vielversprechenden EM gute WM-Ergebnisse zugetraut werden.

Darüber hinaus wird Deutschland auch die erstmals bei einer WM zur Verfügung stehenden beiden Junioren-Startplätze besetzen. Nominiert wurden die beiden Nachwuchskaderathletinnen Julia Fritz und Marlene Fritz (beide OL-Team Filder), die ihre Premiere auf der internationalen Trail-O-Bühne feiern werden.

Die drei erwachsenen Athleten werden auch die als Vorbereitungswettkämpfe ausgetragenen Weltranglisten-Wettbewerbe am Wochenende zuvor in benachbarten Geländen absolvieren und dann zum WM-Auftakt auch das deutsche Staffelteam bilden. Die beiden Juniorinnen greifen dann bei den Entscheidungen im TempO und im PreO ins WM-Wettkampfgeschehen ein.

Deutsches Aufgebot für die WTOC 2022:

Döllgast, Nina (MTV Seesen)
Friedrichs, Bjarne (MTV Seesen)
Fritz, Julia (OL-Team Filder)
Fritz, Marlene (OL-Team Filder)
Körner, Ralph (OLV Landshut)

Mehr:
Homepage World Trail Orienteering Championships 2022
Trail-O-Weltrangliste