Trail-O Trail-O

27. April 2018

Start der Trail-O-Europameisterschaft in der Slowakei

Bei den Europameisterschaften im Präzisionsorientieren von 27. April bis 1. Mai in Bratislava ist Deutschland mit drei Athleten vertreten. Erstmals wird eine deutsche Trail-O-Staffel bei internationalen Meisterschaften am Start stehen.

Während in Deutschland die Orientierungsläufer um Podiumsplätze über die Ultralangdistanz kämpfen, steht in der slowakischen Hauptstadt Bratislava nicht das Laufen, sondern das exakte Orientieren im Vordergrund. Rund 160 Athleten aus 19 Nationen haben für die diesjährigen European Trail Orienteering Championships gemeldet. Im dreiköpfigen deutschen Aufgebot stehen mit Anne Straube (SV Lengefeld) und Christian Gieseler (OLG Siegerland) zwei sehr erfahrene Trail-Orientierer und mit Ralph Körner (OLV Landshut) ein Meisterschafts-Neuling, der jedoch wiederum in der Weltrangliste in diesem Jahr bereits mehrere Ausrufezeichen setzen konnte. Alle drei Athleten starten in der offenen Kategorie, während es in der paralympischen Kategorie keine deutschen Teilnehmer geben wird.

Das Team ist mittlerweile in Bratislava eingetroffen und hat die Model Events erfolgreich absolviert. Die Wettkämpfe starten mit der Entscheidung im PreO, die in zwei Etappen am Samstag in Stupava und am Sonntag in Plavecký Mikulaš ausgetragen wird. Am Montag folgt der Staffelwettbewerb im Areal der Burg Devín, wo Deutschland erstmals bei Trail-O-Meisterschaften überhaupt mit einer Staffel ins Rennen gehen wird. Den Abschluss der Wettkämpfe bildet die TempO-Entscheidung, deren Qualifikation und Finale beide am Dienstag in Borský Mikulaš stattfinden. Für alle Wettkampftage ist sonniges, sehr warmes Wetter vorhergesagt, was den teils bis zu zwei Stunden dauernden Wettkämpfen durchaus auch eine physische Komponente verleihen wird. Unter www.preresultat.se können die Live-Ergebnisse aller Wettkampftage online mitverfolgt werden.

Mehr:
Homepage der Trail-O-Europameisterschaften 2018
Live-Ergebnisse über www.preoresultat.se