Trail-O Trail-O

07. Februar 2020

Qualifikation für die Trail-O-EM 2020 in Finnland

Die European Trail Orienteering Championships (ETOC) 2020 finden von 19. bis 25. Mai 2020 in Kisakallio nahe der finnischen Hauptstadt Helsinki statt. Aus deutscher Sicht besteht das Ziel, nach Möglichkeit das Startkontingent von sechs Athlet(inn)en in der offenen Kategorie auszuschöpfen und mit zwei Staffelteams anzutreten. Neben den etablierten Trail-O-Nationalteam-Athleten sind hierfür auch weitere EM-Interessierte aufgerufen, sich beim Beauftragten für Trail-O im TK OL zu melden.

Im deutschen Präzisionsorientieren soll der quantitative und qualitative Aufwärtstrend der letzten Jahre weiter fortgesetzt und die Basis der international startenden Athletinnen und Athleten noch mehr verbreitert werden. Daher richtet sich der Aufruf auch in diesem Jahr wieder an erfahrene Orientierungssportler der übrigen Disziplinen Fuß-OL, Ski-OL und MTB-O mit guten Fertigkeiten im Kartenlesen, sich auch um die aktive Teilnahme an internationalen Trail-O-Wettbewerben zu bewerben.

Die erste Entscheidung der diesjährigen Europameisterschaften wird der Staffelwettbewerb am 21. Mai sein. Am 22. und 23. Mai folgen die beiden Wettkampftage der PreO-Entscheidung, am 24. Mai beschließen die Qualifikation und das Finale der TempO-Entscheidung die Wettkämpfe. Als Anreisetag ist von den Organisatoren der 19. Mai, als Abreisetag der 25. Mai vorgesehen. Selbstverständlich ist je nach Teamkonstellation auch die Teilnahme an nur einzelnen Wettbewerben und eine spätere An- oder frühere Abreise möglich.

Eine finanzielle Unterstützung durch den Deutschen Turner Bund gibt es für die Teilnahme an internationalen Trail-O-Wettbewerben leider nicht, d.h. die Akkreditierungs- und Meldegebühren, sowie Anreise und Quartier müssen zunächst selbst bezahlt werden. Hinsichtlich der Akkreditierungs- und Meldegebühren kann jedoch voraussichtlich erneut mit einer Unterstützung durch den Förderverein Orientierungslauf gerechnet werden.

Für die Nominierung gelten die vor einem Jahr erlassenen Nominierungsrichtlinien in der aktuell gültigen Fassung. Für eine Direktnominierung sind entsprechende Ergebnisse bei WM, EM, Weltranglisten- oder Europacup-Wettbewerben erforderlich. Zum Auffüllen bis zur angestrebten Teamstärke können auch weitere Athleten nominiert werden, die zumindest aktuelle Trail-O-Ergebnisse vorweisen können. Dabei besteht besonderes Interesse daran, auch Jugendliche oder Junioren bis 20 Jahre für das Team zu gewinnen. Bei entsprechenden Leistungen soll daher ein Platz für eine Nachwuchsathletin oder einen Nachwuchsathleten reserviert sein.

In die Nominierungsentscheidung einbezogen werden neben eventuellen Vorleistungen aus internationalen Wettbewerben 2018 und 2019 insbesondere Ergebnisse bei den folgenden Wettkämpfen:

So, 23.02.2020 - POM-Trail-O (Santiago do Cacém, POR)
Sa, 07.03.2020 - 1. Landshut-Pokal im Trail-O (Landshut, Bayern)
07./08.03.2020 - Lipica TrailO (Lipica, SLO)
21./22.03.2020 - Hungarian TrailO Spring = ECTO/WRE (Bükfürdö, HUN)
09./10.04.2020 - JK TrailO (Middlesbrough, GBR)
18./19.04.2020 - Rak TrailO = ECTO/WRE (Rakov Škocjan, SLO)
24.-26.04.2020 - Falco Cup = WRE (Rykantai, LTU)

Interessenten werden daher gebeten, sich bis spätestens Freitag, 21.02.2020 beim TK-Beauftragten für Trail-O Ralph Körner (trail-o@orientierungslauf.de) zu melden. Anhand der Interessemeldungen erfolgt bis Anfang März zunächst die Festlegung und Meldung der Teamgröße. Die namentliche Festlegung der nominierten Athleten aus dem Kreise der Kandidaten erfolgt frühestmöglich, jedoch spätestens zum 27.04.2020.