Trail-O Trail-O

08. März 2020

Gelungene Trail-O-Premiere in Landshut

Nach einigen Jahren Abstinenz und einzelnen Schnupper-Veranstaltungen im Vorjahr ging nun in Landshut der erste Trail-O-Wettkampf in Deutschland seit langem über die Bühne. Der OLV Landshut wagte sich an das Experiment einer eigenständigen Trail-O-Veranstaltung und wurde mit knapp 40 überwiegend begeisterten Teilnehmern belohnt. Die Siege in den beiden Pokalkategorien gingen nach Dresden und Landshut.

Langsam aber sicher findet das Präzisionsorientieren (wieder) seinen Weg nach Deutschland. Nachdem im vergangenen Jahr bereits drei Schnupper-Veranstaltungen in Bayern und Sachsen stattfanden und der Trail-O bei der TD- und Wettkampfleiter-Tagung im Januar in Dresden vorgestellt wurde, kam nun der erste richtige Wettkampf zur Austragung. Der OLV Landshut um seinen Vorsitzenden Ralph Körner – zugleich TK-Beauftragter für Trail-O – lud zum 1. Landshut-Pokal im Präzisionsorientieren im Landshuter Hofgarten ein.

Nicht nur für die Teilnehmer, von denen bislang keiner mehr als einen Schnupper-Trail-O absolviert hatte, als auch für die Organisatoren, die trotz anfänglichen Nieselwetters die Veranstaltung reibungslos über die Bühne brachten, war es eine Premiere. Insbesondere die logistische Abwicklung der Zeitkontrolle – stets ein Nadelöhr bei Trail-O-Veranstaltungen – funktionierte.

Im Angebot waren die beiden Pokalkategorien Elite mit 20 Posten und Jugend (bis 16 Jahre) mit 15 Posten, sowie die Rahmenkategorie Anfänger mit 10 Posten. Ein guter Mix aus Relief-, Fels- und Vegetationsposten war hierbei zu lösen, ebenso war eine Zeitkontrolle mit drei Aufgaben vorbereitet. Die Teilnehmer bezeichneten die gestellten Aufgaben dabei als teils anspruchsvoll, aber durchweg fair und lösbar. Die 500 Meter lange Strecke war auch durchweg barrierefrei gestaltet, obwohl leider keine Teilnehmer mit körperlicher Beeinträchtigung an den Start gingen.

Sehr gut angenommen wurde das Angebot der im halbstündigen Abstand durchgeführten fachkundigen Trail-O-Einweisungen mit aufgebauten Demo-Posten und einer Muster-Zeitkontrolle, was eine gute Empfehlung für weitere interessierte Trail-O-Ausrichter ist. Einerseits fanden erfreulicherweise eigens weit angereiste Teilnehmer ihren Weg zur Veranstaltung, andererseits waren einige der südbayerischen Nachbarvereine überhaupt nicht vertreten. Ein großes Kontingent stellten die Aktiven des ausrichtenden OLV Landshut, die sich die Chance, "vor der Haustüre" an einem der seltenen Trail-O-Events teilnehmen zu können, nicht entgehen ließen. Gut angenommen wurde auch die Möglichkeit, im Anschluss an den Trail-O noch eine Orientierungslauf-Trainingsrunde im Nachbargelände ohne Zeitnahme abzulaufen - ebenfalls ein guter Tipp für potentielle Trail-O-Ausrichter.

Auch prominente Teilnehmer konnten begrüßt werden, so die Präsidentin des Österreichischen Fachverbandes für Orientierungslauf (ÖFOL), Elisabeth Kirchmeir, die zusammen mit den österreichischen Orientierern nun das Präzisionsorientieren in der Alpenrepublik ebenfalls forcieren und etablieren will, sowie der Vizepräsident des Deutschen Orientierungssport-Verbandes (DOSV), Jan Müller (USV TU Dresden). Letzterer zeigte sich auch auf den Wettkampf hervorragend vorbereitet, blieb als einziger Teilnehmer fehlerfrei und gewann in der Elite-Kategorie mit 20 Punkten und der zweitbesten Zeit bei der Zeitkontrolle den Wettkampf souverän. Auf den weiteren Plätzen folgten hier Thomas Schöps (OLV Landshut) und Rainer Garus (OC München). Beim Nachwuchs war die Jugend des OLV Landshut unter sich. Hier gewann Sabrina Schöps den Pokal vor Vanessa Schöps und Lukas Oechler.

Das Feedback der Teilnehmer war überwiegend sehr positiv bis geradezu begeistert. So wurde der Trail-O nicht nur als Möglichkeit für eigene Veranstaltungen, sondern auch als Trainingsmethode im OL-Training für Gelände und Halle entdeckt. Somit hat sich gezeigt, dass die erfolgreiche Durchführung von Trail-O-Veranstaltungen in Deutschland möglich ist. Der OLV Landshut hat vorgelegt, der MTV Seesen wird im August nachziehen und im Rahmen der DM Mittel-OL in Wildemann (Harz) ebenfalls einen Trail-O-Wettbewerb anbieten. Beim Harz-Trail-O wird mit Bjarne Friedrichs dann ein weiterer Trail-O-Nationalteamathlet sein Know-How einbringen und den Teilnehmern ebenfalls anspruchsvolle, aber faire Aufgaben stellen. Bleibt zu hoffen, dass noch weitere Vereine in Deutschland diesen Beispielen folgen werden.

Mehr:
Homepage Landshut-Pokal im Präzisionsorientieren (Trail-O)
Detaillierte Ergebnisliste 1. Landshut-Pokal im Präzisionsorientieren (Trail-O) [PDF]
Lösungskarte der Kategorie ELITE [PDF]