MTB-O MTB-O

13. Dezember 2021

Vorschau auf 2022

Der MTB-O Deutschland Cup 2022 steht und umfasst zwölf Läufe und zwei Meisterschaften, die sich von der tschechischen Grenze bis an die Ostsee verteilen. Bei den Durchführungsbestimmungen wurde die Streichlaufregel angepasst.

Beim jährlichen Workshop und drumherum wurde beraten und geplant. Heraus kam ein gut gefüllter Wettkampfkalender.

Den Auftakt gibt es traditionell Ende April im Harz. Glücklicherweise haben sich die Quedlinburger, nach dem 30. und letzten Harz MTB-O, für eine Fortführung der Frühjahrsrennen entschieden. Ebenfalls gewohnt dürfte der Potsdamer Temin im Mai sein. Am gleichen Wochenende findet auch wieder der 20 Seen MTB-O im schön gelegenen Petzow statt. Die Lücke im Juni ist dankenswerterweise in letzter Minute vom OL-Team Wehrsdorf gefüllt worden, die uns in die Lausitzer Berge einladen. Anfang Juli nimmt dann die erste Saisonhälte ihren Höhepunkt. Sachsen 90 Werdau wird noch einmal das Weltcup Gelände am Rabenberg bespielen. Die Mittelstrecke wird dabei als DM ausgetragen. Eine DM Mittel gab es zuletzt 2006.

Die Herbstsaison eröffnet im September der Preetzer TSV und lädt in den hohen Norden ein. Hier lassen sich hoffentlich wieder Synergien mit der starken dänischen Konkurrenz herstellen. Anfang Oktober bietet der ESV Dresden einen Lauf in Kombination mit dem Elbtal MTB-O. Die Terminwahl schielt wohl auch ein bisschen auf die Fußstapfen des Harz MTB-O. Zum Finale führt uns Lok Schöneweide nach Oderberg nordöstlich von Berlin. An der hügeligen Oderbruchkante werden die Meister auf der Langstrecke gesucht.

Nach einem Antrag beim Workshop wurde die Streichlaufregel angepasst. Zum Beispiel in diesem Jahr wurde die Hälfte der Läufe gestrichen, so dass es für manchen reichte, an zwei Wochenenden zu starten und damit die Serie zu gewinnen. In Zukunft soll nur noch zirka ein Drittel der Läufe gestrichen werden. Damit soll der Wettbewerb mehr Spannung bekommen und auch zur Teilnahme angeregt werden.

Mehr:
MTB-O Deutschland Cup 2022 im O-Manager
Die Durchführungsbestimmungen auf der Dokumenten-Seite