MTB-O MTB-O

06. Mai 2022

Der letzte Turnus aus der Quedlinburg

Die neue Saison hat begonnen, die Einschränkungen durch Corona quasi weg, alle hoffen auf erlebnisreiche Rennen. In diesem Jahr ohne Auslandseinsätze machten die Jungs in Quedlinburg den Anfang des diesjährigen DC's mit den ersten beiden Läufen.

Ein Sprint am Sonnabend zu Füssen der Teufelsmauer und am Sonntag die Ultralangdistanz durch den Frühlingsharz. Bei herrlichstem Wetter traf sich die MTBO Gemeinde in der Lebenshilfe zu Weddersleben.

Nach groß angekündigten Ende der Traditionen des Harz-MTBO und der Kreismeisterschaft wurde diesmal die Verkündung des Endes der Tradition des Harz-Cups beiläufig fallen gelassen, eine Nachricht die viele mit großer Wehmut aufnahmen.

Das Wetter und die wunderschöne Kulisse entschädigten das nur zum Teil.

Am Start, der etwas ungünstig gelegt schien, mussten die Teilnehmer durch die wartenden Starter fahren. Besonders betroffen waren frühe Starter und Starterinnen da dieser Bereich zu dieser Zeit noch zusätzlich abgesperrt war.

In vielen Klassen war auch ein Posten falsch angebracht was leider zu einigen Diskussionen führte. Diese beiden Aspekte haben den FA im Nachgang dazu bewegt die Ergebnisse der Fairness wegen zu korrigieren. Es wurde der Posten 115 in allen betroffenen Klassen neutralisiert und die Startstrecke in den Klassen D/H14 und D40 annulliert.

Die Platzierungen ändern sich hierdurch nur marginal, aber die Zeitabstände für Ranglistenberechnung werden dadurch beeinflusst.

Am Sonntag wurden dann zum letzten Mal die 3 Stunden des Harz-Cups in Angriff genommen. Das Wetter meinte es abermals gut mit allen Beteiligten. Der Kartenausschnitt war Richtung Bergwelt ausgerichtet, Höhenmeter satt, und so überschätzten sich auch wieder einige Teilnehmer was das Ausmaß ihrer Runde anging und mussten sich dann strecken um das Zeitlimit nicht zu überreizen.

Die besten Beine und die intelligenteste Runde erwischte wieder einmal Mark Huster, der der Konkurrenz mit 300 eingefahrenen Punkten keine Chance ließ und den Wanderpokal nun bei sich zu Hause deponieren darf.

Ein sehr schönes Rennen am Ende, was den Gedanken daran, dass das jetzt deutsche MTBO Geschichte sein soll ziemlich schwermachte.

Am Ende bleibt uns auf jeden Fall trotzdem Danke zu sagen für viele Jahre schöner Events in Quedlinburg. Vielleicht fühlt sich ja jemand inspiriert etwas Ähnliches in Angriff zu nehmen oder Göran besinnt sich eines Tages, es muss ja kein Turnus sein.

Anmerkung zu den diesjährigen DM's:

Der ESV Lok Berlin Schöneweide hat aus Forstgenehmigungsgründen die DM Lang zurückgegeben und plant weiterhin auf ein DC Wochenende. Die DM Lang wird nun am 9. Juli am Rabenberg ausgetragen und die DM Mittel am 8. Oktober in Dresden.

Mehr:
Veranstalter
O-Manager