MTB-O MTB-O

15. Oktober 2012

21. Harz-MTBO

Beim 21. Harz-MTBO in Weddersleben bei Quedlinburg waren über 200 Mountainbiker am Start. Bei herrlichem Herbstwetter wurden bei dem hervorragend organisierten Saison-Abschluss-Rennen innerhalb der fünf Stunden noch einmal zahlreiche Kilometer gefahren.

Am 14. Oktober fand der nunmehr 21. Harz - MTBO statt - das Teilnehmerstärkste MTBO- Rennen in Deutschland. Insgesamt 103 Teams aus ganz Deutschland und sogar aus dem Ausland stellten sich der Herausforderung im Harz und im Vor-Harz innerhalb von 5 Stunden soviele Wertpunkte, wie möglich zu sammeln. Nachdem im letzten Jahr der Wettkampf auf einer Wanderkarte und einer Spezialkarte (1:35000) gefahren wurde, hat sich der ausrichtende Verein "Wissenschaft Quedlinburg" in diesem Jahr noch einmal etwas Neues ausgedacht: Zusätzlich zur Spezialkarte kam noch eine MTBO-Karte bei Friedrichsbrunn und eine OL Karte westliche von Quedlinburg hinzu. Hier waren jeweils Postennester mit 6 Punkten gelegt, welche man innerhalb kürzester Zeit sammeln konnte. Spätestens auf der OL-Karte Nahe am Ziel waren die vielen Pfade und verwinkelten Wege nochmal eine wahre Herausforderung an die psychische Belastung.

Die Posten auf der Spezialkarte erstreckten sich von Friedrichsbrunn bis weit nördlich von Quedlinburg. Nur wenige Teams schafften es, die gesamte Länge der Karte abzufahren und so die steilen Anstiege im Harz und den Wind im Vorharz zu bewältigen.

Das Team mit den meisten Punkten waren Holger Mager und Kai Müller (Velosynthese) mit 450 Punkten. Für die Beiden geht damit eine sehr erfolgreiche Saison zu Ende. Bereits im Sommer schafften sie es das größte Score-Rennen, die "Merida Bike Adventure" in Tschechien in der Masters-Klasse zu gewinnen.

Auf Rang 2 kämpften sich Jan Lauer und André Schöne vom OL Team Wehrsdorf (433 Punkte). Auf Rang 3 bei den Männerteams kamen Jeff Kammerad und Karsten Bombach mit 420 Punkten.

In der Mixed-Wertung setzten sich Anne Gassner & Tino Hamann mit 414 Punkten (SV Sachsen 90 Werdau), vor Thomas Hartung und Laura Hoffmüller (Sachsen 90 & TBR Bike Team) durch. Auf Rang 3 kamen Anke Dannowski und Sebastian Müller-Stahl mit 395 Punkten.

Die dänischen Starterinnen, Malene und Anna Telyakevich, konnen sich mit 355 Punkten bei den Frauen klar durchsetzen. Hier belegten Pfuhl/Sembdner und Wendler/Breitwieser die Plätze zwei und drei. In der Senioren Wertung schafften es mit großen Abstand Hary Männel und Dietmar Fremder (414 Punkte) vom OL Team Wehrsdorf auf Platz 1. 

Mehr:
Homepage Veranstaltung