MTB-O MTB-O

29. Oktober 2013

MTBO ergänzt Vielseitigkeit des MTB-Sport

Die Einführung eines Technik-Parcours für junge und ganz junge Mountainbiker bei MTB-Rennen ist für die weitere Entwicklung dieser Sportler eine richtige Entscheidung. Um eine erstrebenswerte Vielseitigkeit den jungen Fahrern anzubieten und dabei neue interessante Wege zu gehen, hat der SV Sachsen 90 Werdau seit Jahren ein Rennen im Mountainbike-Orienteering (MTBO) vorgeschaltet und bereichert somit eine MTB-Nachwuchs-Serie.

Dabei wird eine extra Wertung erstellt, die bis hin zu den Meisterschaften des Nachwuchses von Sachsen kommt und auch als Startreihenfolge für das MTB-Rennen herangezogen wird.

Die spannende Frage war dabei, wie kommen die mit dieser ihnen nicht unbedingt geläufigen Disziplin des Radsports zu Recht. Schon allein der Ghost Kids Bike Supercup am 3.Oktober diesen Jahres in Langenbernsdorf im Landkreis Zwickau gab darauf eine Antwort. Ãœber 70 Teilnehmer nahmen in 5 Nachwuchsklassen die Orientierungsstrecke unter die Räder und lediglich in 2 Altersklassen konnten MTBO-erfahrene Sportler die Siege erringen. So gewann Christoph Hauschild (U 15) vom ESV Dresden und Jacob Schmieder (U 13) vom gastgebenden SV Sachsen 90 Werdau, während der RSV Auto-Riedel Schwarzenberg in der U 9 einen fünffachen Sieg feiern konnte. Auch Florian Otto (U 11) von L.E.Bike Force und Jonas Mayer (U 17) von Whit Rock Weißenfels konnten in ihren AK mit Erfolgen überzeugen und junge MTBO-Fahrer hinter sich lassen.

Zum einen zeigt das die hohe Aufnahmefähigkeit junger Radsportler für eine ihnen nicht so bekannte Disziplin und zum anderen wird eine Vielseitigkeit entwickelt, die sowohl den Sportlern, als auch den Vereinen nützt. Die Vergangenheit hat gezeigt, wie das Beispiel Christian Karl (Dresdener SC / Team Collos) verdeutlicht, das aus einem von klein an gut gefahrenen MTBO-Akteur ein recht erfolgreicher Straßen- und Crossfahrer werden kann und umgekehrt.

Schaut man über die Grenzen, wird im Jugendbereich die Vielseitigkeit der MTB-Sportler und Sportlerinnen gezielt angestrebt. So wird in Frankreich eine nationale Wettkampfserie mit verschiedenen MTB-Disziplinen ausgetragen. MTBO ist dabei eine feste Wettkampfdisziplin. Auch der Bundesjugendtrainer Thomas Freienstein setzt auf dieses Vielseitigkeitskonzept. Bei den alle zwei Jahren in Frankreich ausgetragenen Ländervergleichswettkämpen ist er mit seinem Auswahlteam am Start, wenn neben Crosscountry, Trial und Downhill auch MTBO im Rennprogramm stehen. Ein weiteres internationales Beispiel ist der junge tschechische MTBO-Fahrer Krystof Bogar, der in diesem Jahr die MTBO-WM auf der Langstrecke dominierte, aber auch die komplette MTB-Weltcup Serie in der U23 fuhr.

Mehr:
Homepage Radsport Werdau