MTB-O MTB-O

24. August 2016

MTBO DM 2016

Die Deutsche Meisterschaft über die Langdistanz in den Oberlausitzer Bergen bei Wehrsdorf war geprägt von technisch forderndem Gelände. Sowohl O-technisch als auch, nach ergiebigem Regen, fahrerisch sehr anspruchsvolle Trails führten zu Favoritensiegen in den Hauptklassen. Neue Deutsche Meisterin bei den Damen wurde souverän Vorjahressiegerin Anke Danowski (ESV Dresden). Bei den Herren konnte sich der Werdauer Mountainbiker und Vorjahressieger Benjamin Michael allerdings nur knapp durchsetzen.

Das OL Team Wehrsdorf mit Triple Weltmeister Harry Männel hatte wieder ein gelungenes MTBO Wochenende auf die Beine gestellt. Am Samstag gab es als Warmup eine verkürzte Mittelstrecke in Meisterschafts-relevantem Gelände bei Oppach.
Kurze Sprint-artige Passagen wechselten mit längeren Routenwahlen bzw steilen Abkürzungen. Der 8. Lauf zum Deutschland Cup wurde gleichzeitig als offene Sachsen Meisterschaft ausgetragen. Die meisten Titel blieben auch in Sachsen. So gewann Hendik Heß (USV TU Dresden) in der Herren Elite vor Mark Huster (SV Sachsen 90 Werdau) und Holger Mager (Post SV Dresden). Jens Junghanß (Ski Club Dresden Niedersedlitz) wurde Sachsen Meister in der H40, da Steffen Hauschild (ESV Dresden) nach Defekt erst beim zweiten Start die schnellste Zeit fuhr. Dietmar Fremder (OL Team Wehrsdorf) und aus den gut besetzten Nachwuchsklassen, Per Hähnel (H11), Tobias Gehser (H17) beide OL Team Wehrsdorf sowie Jakob Oehler (SV Sachsen 90 Werdau) holten die Titel nach Sachsen. In 3 Klassen gingen die Titel an Starter aus anderen Bundesländern, so an Olga (D50) und Sergej Sonnenberg (H50) beide Osnabrücker TB sowie Ute Schönfeld (SV TU Ilmenau) in der D40.

Am Sonntag wechselte das Wetter von Sonne auf Regen. Das hieß im aus der Vergangenheit bekannten Gelände Dreiherrenstein vor allem fahrtechnisches Können. Die technischen Hinweise enthielten den Rat auf Holzstegen wegen Schmierseife abzusteigen. Neben glitschigen Wurzeln und Steinen ließen auch unwegsamen Trails das Mountainbiker Herz höher schlagen. Trotzdem fanden alle unbeschadet ins Ziel. In der Herren Elite gab es ein recht knappes Ergebnis bei dem sich Benjamin Michael vor Hendrik Heß und Denny Albert (SV Sachsen 90 Werdau) duchsetzen konnte.
Im Damenbereich hatte Anke Danowski keine große Mühe die beiden D50er Elena Malkowa (Post SV Dresden) und Olga Sonnenberg auf die Plätz zu verweisen. Meisterin in der D40 wurde Vortagesseigerin Ute Schönfeld. Im Nachwuchsbereich siegten Gregor Lusky (ESV Dresden, D/H11) und Leopold Paul (OL Team Wehrsdorf, D/H14).
Im Mastersbereich der Herren gingen die Meistertitel an Thomas Hartung (SV Sachsen 90 Werdau, H40), Peter Heinrich (SV TuR Dresden, H50) und Sergej Sonnenberg in der H60. In der H21A konnte sich an beiden Tagen überraschend der Nachwuchsfahrer Christoph Hauschild (ESV Dresden) durchsetzen. Weitere Resultate finden sich in der Ergebnissektion.

Die anspruchsvollen Wettkämpfe und die gute Versorgung durch das OL Team Wehrsdorf lassen Vorfreude auf zukünftige MTBO's in der Oberlausitz aufkommen, vielleicht ja schon im nächsten Jahr.