Ski-OL Ski-OL

28. November 2018

Kader nimmt erste Schnee-Kilometer

Die Wintersaison kann kommen. Der Nationalkader Ski-Orientierungslauf hat sich im Wochenend-Trainingslager auf die anstehenden Wettkämpfe mit den ersten Schneekilometern vorbereitet. In Oberhof fanden die Aktiven dabei beste Bedingungen vor.

Hauptsächlich ging es dabei natürlich um Trainingseinheiten in der Skihalle. Schneegewöhnung, Lauftechnik auf Skiern und schnelles Lesen der Karte bei hoher Geschwindigkeit waren dabei Inhalte, die die Kadertrainer Sebastian Groß und Tanja Buchholz vermittelten. Ein Schwerpunkt dabei bildete die Vorbereitung auf die kommenden Weltmeisterschaften im Nachwuchs- und Erwachsenenbereich Ende März in Nordschweden. So ahmten die Athleten Laufrouten im Gelände nach mit älteren Kartenversionen des Wettkampfgeländes - unter anderem im Duo: Während der vordere Läufer das Tempo hochhielt, musste der hintere die Route ansagen und folgen. Labyrinth, Suchbilder und Batong waren weitere Einheiten auf Schnee.

Doch auch außerhalb der Skihalle standen einige Programmpunkt an. Schrittsprünge den Anfahrtshang an der Rodelbahn hinauf mit anschließendem OL-Karten-Memory waren zum Beispiel Einheiten für die Kombination von Kraft und Konzentration.

Insgesamt war es ein abwechslungsreiches und trainingsreiches Wochenende. Sehr erfreulich war dabei die verhältnismäßig hohe Beteiligung. Bei knapp 20 Teilnehmern bietet derzeit vor allem der Nachwuchsbereich eine gute Perspektive.