Julia Fritz Julia Fritz

Beruf:
Schülerin
Jahrgang:
2005
Heimtrainer:
Kristine Fritz, Ralf Mutschler; Jürgen Schmidt
Trainingspartner:
Marlene Fritz, Kristine Fritz, Michael Bohsmann, LG Teck, OL-Team Filder
Sponsoren:
Erfolge:
2021 ARGE-Alp Staffel 3. Platz
2021 JLVK Staffel 3. Platz
2021 ARGE-Alp Einzel 4.Platz
2020 Nord-West-Französische-Meisterschaften Mittel, Fontainebleau Platz 4
2019 DM Staffel Platz 2
2019 JJLVK Staffel Platz 2
2019 DM Sprint Platz 6
TORUS Season #3 Spring 2021 33. Platz
TORUS Season #4 Autumn 2021 34. Platz
TORUS Season #4 Spring 2021 36. Platz
TORUS Turus Tournament 45. Platz
TORUS Season #4 Autumn 2021 46. Platz
Rückblick:

Anfang letzten Jahres startete ich hochmotiviert ins Wintertraining. Ich hatte Spaß und fühlte mich gut. Da wir den ganzen Winter bis zu den Osterferien wegen Corona nicht in der Schule waren, hatten wir relativ viel Zeit zum Trainieren. Ich war weder verletzt, noch krank und konnte so gute Fortschritte machen. Beim ersten (und einzigen) Trainingslager im Mai im Harz, konnte ich zum ersten Mal die anderen Bundeskaderathleten kennenlernen.

Danach habe ich mich auf die Quali für die EYOC vorbereitet. Ich hatte ein sehr gutes Gefühl, trotzdem war ich aufgeregt. Ich habe mir alte Karten und das Luftbild angeschaut. Eine Woche vor den Wettkämpfen habe ich meine zweite Corona-Impfung erhalten. Ich hatte danach relativ starke Nebenwirkungen und am Qualiwochenende noch etwas Kopfschmerzen. Die Trainer habe ich darüber informiert. Ich nahm an den Wettkämpfen teil, war aber nicht so leistungsfähig wie sonst.

Es stellte sich später heraus, dass ich eine Herzmuskelentzündung nach der Corona-Impfung entwickelt hatte. Ich lag dadurch Anfang Juli mehrere Tage im Krankenhaus und hatte drei Monate Sportverbot. Im Sommer hatten wir die O-France und die WMOC geplant. Durch die Herzmuskelentzündung konnte ich an diesen nur wandernd teilnehmen, wobei ich meine o-technischen Fähigkeiten verbessert habe. Bei den Wettkämpfen Ende des Jahres habe ich trotz Laufens mit Pulsgrenze und dosierter Belastung sehr zufriedenstellende Ergebnisse erzielt.

-------

Ich habe TempO für mich entdeckt und konnte online schon einige gute Ergebnisse erzielen. Leider hatte ich noch nicht die Gelegenheit TrailO-Wettkämpfe auch mal im Gelände auszuprobieren. Dies steht dann für kommende Saison an.

Ausblick:

Dieses Jahr sind vor allem außerhalb Deutschlands, also in Frankreich, viele Wettkämpfe geplant, da in Süddeutschland nach wie vor nicht allzu viele angesetzt sind. So wird an fast jedem Wochenende ein Wettkampf oder Trainingslager stattfinden.

Meine Ziele für dieses Jahr sind die EYOC und die JWOC und natürlich auch der JEC. Physisch möchte ich unter anderen meine 3000 m-Zeit deutlich verbessern und die höhere Laufgeschwindigkeit in den Wald übertragen. Natürlich hoffe ich, dass ich möglichst krankheits- und verletzungsfrei bleibe.

Ansonsten bin ich motiviert, habe vom Kardiologen die Freigabe für Leistungssport erhalten und freue mich auf das kommende Trainingsjahr und die Saison.

------

Ich würde gerne an TrailO-Wettkämpfen im Gelände teilnehmen. Ich möchte schneller und sicherer werden, um unnötige Fehler zu vermeiden.

 

Julia Fritz