Lotta Weyhenmeyer Lotta Weyhenmeyer

Verein:
Wohnort:
Uppsala
Beruf:
Schülerin
Jahrgang:
2001
Heimtrainer:
Dorothe Spillmann
Erfolge:
SCHWEDISCHE MEISTERSCHAFTEN
9. Platz Schwedische Meisterschaften Lang 2020
11. Platz Schwedische Meisterschaften Mittel 2020
16. Platz Schwedische Meisterschaften Sprint 2020
7. Platz Schwedische Meisterschaften Sprint 2018
11. Platz Schwedische Meisterschaften Lang 2017
3. Platz Schwedische Schulmeisterschaften Sprint 2017
3. Platz Schwedische Schulmeisterschaften Lang 2017
O-RINGEN
1. Platz O-ringen 2019
REGIONALE MEISTERSCHAFTEN (BEZIRKSMEISTERSCHAFTEN UPPLAND)
1. Platz: 10 mal
2. Platz: 7 mal
3. Platz: 8 mal
GRÖßTE INTERNATIONALE ERFOLGE IN STAFFELN
8. Platz Ungdomens 10-MILA
10. Platz 10-MILA
Rückblick:

Nach einer längeren Rehabilitationszeit war mein grösstes Ziel für 2020 wieder richtig und mit Freude trainieren zu können. Trotz Coronaeinschränkungen wurde mir das ermöglicht, da ich von zu Hause aus in der nahegelegenen Natur laufen gehen konnte. Es war ein schöner Ausgleich für all die ausgefallenen Dinge, inklusive Auslandsreisen, die ich eigentlich geplant hatte. Als Ziel hatte ich auch, OL-technisch besser zu werden. Da fehlt mir noch einiges, weil ich erst 2015 durch eine OL-Aktivität an der Schule als vollkommender Neuanfänger mit dem OL begonnen habe. Leider gab es dieses Jahr nicht so viele Möglichkeiten, die Technik unter Zeitdruck wie z.B. bei Wettkämpfen üben zu können, aber am Ende der Saison wurden immerhin die schwedischen Meisterschaften durchgeführt, die ich trotz Nervosität nach längerer Wettkampfpause sehr geniessen konnte. Ich wäre auch sehr gerne bei dem Länderkampf in der Schweiz im Oktober mit dabei gewesen, und meine Trainerin in Schweden, die in der Schweiz geboren ist, hatte mir auch schon mehrere Tips und Karten aus der Wettkampfgegend geschickt, aber das Ganze musste dann ja leider kurzfristig abgesagt werden.

Ausblick:

Mein grösstes Ziel für 2021 ist, an einem (oder mehreren) internationalen Wettkämpfen teilnehmen zu können. Eines meiner schönsten OL-Erlebnisse bisher war O-Ringen 2019, wo ich so viele Kontakte zu all den internationalen jugendlichen Läufern bekam. Ich liebe das Zusammensein mit verschiedenen Nationalitäten und das Wegfahren im Team. Andere Ziele für 2021 sind, dass ich sicherer im OL-technischen werde und mich nicht immer so irritieren lasse und die Konzentration verliere, wenn ich anderen Läufern im Wald begegne. Und als ständiges Ziel habe ich natürlich auch, dass ich meine hohe Motivation und große Freude am OL beibehalten kann. Ich bin sehr gespannt und freue mich sehr auf das Jahr 2021 in den deutschen Bundeskader!

Lotta Weyhenmeyer