Allgemein Forum Allgemein

Zurück

Steigung    Valerio - 07.09.2018, 10:30

Eintrag von Frank auf Schwarzem Brett:
"Mir ist bewusst – aus eigener Erfahrung - wie schwierig Bahnlegung sein kann
Mir ist bewusst, dass man es nicht jeden Recht machen kann
Mir ist bewusst, dass es Geländetypen gibt, die angemessene Höhenmeter schwierig machen
Ich kenne die Karte und bin selbst dort 1992 gelaufen.
4,3% Steigung bei D65
4,3% Steigung bei H75
5,8% Steigung bei H50 (höchster Wert)
scheinen mir für Altersklassenlaufer etwas viel.
Dagegen fallen D50 mit 3,4%, HE 3,7% moderat aus, selbst H35/DE hat mit 4,9% noch weniger als H50."

Generell, rede ich von Bahnen lieber nach dem Lauf. Vielleicht sind fantastische Bahnen genau weil so konzipiert sind.

Ich finde auch schön in unserem Sport, dass so unterschiedliche Bahnen man finden kann. Bahnleger die, die Bergen lieben, Bahnleger die grün vermeiden, Bahnleger die Posten im Grün lieben, Bahnleger die lieber einfach legen. Ich glaube, dass die Bahnen sollten hauptsächlich "fair" (ohne "Bingo Element") sein.

Aber ich muss Dir auch Recht geben. Es gibt in der Tat in WKB Deutschland:

B.7.2.5 Die Steigung sollte 4% der Länge der OL-Bahn, ab einem Wettkampfalter (B 4.1) von 55 Jahren 3%, nicht überschreiten.

ich finde dieser Regel unsinnig (vor allem für Elite, EOC Tessin waren mehr als 6% z.B.), aber bis wir nicht abschaffen, sollte wir schon "annähern".

Steigung Valerio 07.09.2018, 10:30

International - Simon 07.09.2018, 11:04

Internationale Regeln - Valerio 07.09.2018, 12:38

Bahnen - Thomas Rothkegel 07.09.2018, 13:43

Trotzdem fragwürdig bei DM Lang 2018 - Robert 10.09.2018, 08:59

Der Ton macht die Musik. - Wieland K. 10.09.2018, 11:30

Ton und Musik - Robert 10.09.2018, 11:54

Steigung - Uwe Krausbauer 10.09.2018, 13:34

allgemein - Wieland Kundisch 10.09.2018, 13:51

Keine Diskussion mehr - Robert Wirth 10.09.2018, 14:46